Neuer Eintrag
 



FREIER PLATZ IN KLEINKINDERGRUPPE
ab September 2018er Eintrag
In unserer neuen Kleinkindergruppe ist noch Platz.
InteressentInnen wenden sich am besten direkt an natalie.gruenwald@montessoricampus.at

WIR HELFEN IHNEN ES SELBST ZU KÖNNEN
 






Unsere Videos
Primarstufe 1: "Ich bin gespannt, was kommt." www.vimeo.com/169603143

Primarstufe 2: "Dieses Lernen-Wollen verschwindet nicht." www.vimeo.com/169606487

Sekundarstufe 1: Es ist gut, viel Verantwortung zu haben.
www.vimeo.com/169607729

Sekundarstufe 2: "..., dass es aufs Individuum ankommt."
www.vimeo.com/169609159

"Unsere Farm", Film der SchülerInnen der S1 (Erkdinderprojekt)
https://www.youtube.com/watch?v=LNjY7o3ER-c
 



Wir suchen:
Tolle PädagogInnen für die Sekundarstufe 1
join our team,
work with our adolescents (engl. version below)
WIE WIR SIND:
Seit 10 Jahren führen wir unsere Sekundarstufe im Sinne des Erdkinderplans, wir entwickeln uns ständig mit unseren Jugendlichen weiter und sind mittlerweile eine weltweit anerkannte Institution zur Umsetzung des Erdkinderplans. Unsere Mikroökonomie ist äußert lebendig und bereichernd, u.a. betreiben wir Landwirtschaft mit Feldfrüchten, Hühnern und Bienen, sowie ein kleines Bed & Breakfast. Wir unterstützen die Jungendlichen genau so in ihrer Persönlichkeitsentwicklung wie im kognitiven Lernen.
Nach der S1 können unsere SchülerInnen in die Sekundarstufe 2 wechseln und mit dem IB-Diplom in der 12ten abschließen.
Wir sind ein gut eingespieltes Team aus erfahrenen PädagogInnen, die ihre Arbeit mit den Jugendlichen lieben, großes Engagement zeigen und neue Teammitglieder mit offen Armen aufnehmen. Wir pflegen einen sehr offenen, ehrlichen und freundlichen Umgang - miteinander und mit unseren SchülerInnen.

WEN WIR SUCHEN:
Menschen, die unser Team bereichern und sich voll auf den Erdkinderplan und die Arbeit mit den Jugendlichen einlassen möchten. Im Speziellen brauchen wir Leute mit Kompetenzen für den Unterricht bzw. die Arbeit in einem oder mehrere der folgenden Bereiche:
* Kunst * Englisch * Spanisch * Sport (hier suchen wir ausdrücklich weibliche Unterstützung) * Naturwissenschaften (bei Leitstudien) * Kochen * Handwerk (Gemeinschaftsarbeit, Leitstudien) * Gärtnerisch-Landwirtschaftliche Kenntnisse (Permakultur) * Ökonomie (auch praktische Erfahrungen) und Ökologie * * Gruppendynamische Arbeit
Sehr erwünscht ist ein Montessoridiplom (egal welche Altersstufe!), optimal die absolvierte „Orientation to Adolescent Studies“ der AMI/Namta.

WAS WIR ANBIETEN:
Eine Anstellung für bis zu 20 Stunden/Woche – abhängig von den Kompetenzen und den Bereichen, die abgedeckt werden.
Die Entlohnung richtet sich nach dem Mindestlohntarif für private Bildungseinrichtungen.

MOTIVATIONSSCHREIBEN: Bei Interesse und/oder Fragen melden Sie sich bitte bei Dina Margules unter d.margules@montessoricampus.at Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen!

ENGLISH VERSION
Montessori Campus Wien is the oldest and largest Montessori school in Austria for children and adolescent from 1,5 to 18 years. Secondary 2 students finish their studies with the IB Diploma. Now our adolescence community (grade 7 to 9) is looking for new teaching team members.
Highly successful we are developing a Erdkinder school since 10 years. Meanwhile we are international well known and acknowledged. Our micro economics is very lively: we run a farm producing and selling field crops, we take care for our own chicken and bees, and we manage a small bed & breakfast.

We are a well balanced team, experienced and enthusiastic educationalists who love their working relationship with the teenager students, and are always open towards new team members. Our interactions are characterized as open minded, straight, friendly and purposeful.

We are looking for people who enrich our team, driven by a strong wish to get really involved into Erdkinder schooling and to build a strong and purposeful relationship with our students. Besides that we are looking vor experts or semi experts in

Arts English Spanish Sports (olny female) Sciences (in occupations) Cooking Crafts (community work and occupations) Permakultur Economics (practical experience welcome) and Ecology Group Dynamic

Montessori diploma (any age) would be great, „Orientation to Adolescent Studies“ of AMI/Namta would be perfect!

We offer up to 20 hours per week, depending on the person’s skills and the amount of demands she or he covers. Salary depends on „Mindestlohntarif für private Bildungseinrichtungen“.

Did we arouse your curiosity, are you eager for more information? Please send us an e-mail with all your questions and(!) meaningful information about yourself: dina.margules@montessoricampus.at
 






Jetzt anmelden!
Sommer-Workshops 2018
Spaß, Sport, Tanz, Musik, Theater, Kreatives
Vier Wochen im Juli für P1, P2 & S1

Wir bieten für Schulkinder von der 1. bis zur 6. (bzw. 9.) Klasse diverse Workshops im Juli an.

KREATIV-WORKSHOP
Wir verarbeiten alles von A bis Z - Alles aus der Natur bis Zeitung

MUSICAL
Mit uns kommt das Broadway Musical „Matilda“ von Roald Dahl nach Hütteldorf

TANZ & YOGA
Vormittags mit viel Energie tanzen, nachmittags in Ruhe Yoga ausprobieren. (für Primarstufen 1 und 2)

FUSSBALL
Training in der West-Side-Soccer-Arena mit professionellem Team. (für Primarstufen 1 und 2)

TROMMELN & QUIGONG
Vormittags trommeln mit verschiedensten Percussion-Instrumenten, nachmittags ruhiger werden mit QiGong. (für Primarstufen 1 und 2)

THEATER
Improvisations-Theater, Kostüme und Requisiten erstellen, zwischendurch draußen und drinnen spielen. (für Sekundarstufe 1)

Mit den jeweiligen KursleiterInnen arbeiten wir schon seit vielen Jahren zusammen. "Musical" macht eine unserer ehemaligen Schülerinnen.


WAS? WANN? WER? WIEVIEL?
Zu Details bezgl. Programm, Zeitraum, KursleiterInnen und Kosten bitte den
"Infobrief SommerCampusWochen" per E-Mail anfordern: office@montesoricampus.at

ANMELDEFRIST: 30. APRIL
 



Aktuell freie Plätze im Kinderhaus für Mädchen Jahrgang 2013/14
Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie bitte an momoko.yokoyama@montessoricampus.at
 



Theater im Doppelpack
Freitag, 26. Jan. 2018
#1 für Kinder: ALLES PAPIER, ALLES ZEITUNG
#2 für Jugendliche und Erwachsene: WEST SIDE STORY

https://www.facebook.com/events/317923998...
https://www.facebook.com/events/168515940...
 




TAGE DER OFFENEN TÜRE
SCHULE, KINDER- UND KLEINKINDERHAUS
10. 16. und 29. November
SCHULE: 10. November, 8h30 bis 11h30
Einblick in entwicklungsadäquates und selbstbestimmtes Lernen in altersgemischten Gruppen:
Primarstufe 1: 6 bis 9 Jahre: Hüttelbergstraße 8
Primarstufe 2: 9 bis 12 Jahre: Henckellgasse 19
Sekundarstufe 1: 12 bis 15 Jahre: Henckellgasse 19
Sekundarstufe 2. bis zur internationalen Hochschulreife (IB-Diploma): Linzer Straße 430

KINDERHAUS: 16. November, 17h00 bis 18h30
Einblick in die vorbereitete Umgebung in unseren beiden Kinderhäusern: Hüttelbergstraße 5 und 21
INFOABEND, Hüttelberstraße 5, 19.00
- Kurzvortrag zur Montessori-Pädagogik
- Vorstellung des Pädagoginnenteams und des Tagesablaufs.

KLEINKINDERHAUS: 29.November, Hüttelbergstraße 21, offen ab 18:00, Beginn des Info-Abends pünktlich um 19:00
 



FREIER PLATZ IN KLEINKINDERGRUPPE
3. Oktober 2017

In unserer Kleinkindergruppe ist ein überraschend ein Platz frei geworden.
InteressentInnen wenden sich am besten rasch an n.gruenwald@montessoricampus.at Eintrag
 



Bed & Breakfast
Willkommen bei den SchülerInnen der Sekundarstufe 1
Doppelzimmer pro Nacht 40 €
Frühstück pro Person 9 €
Es ist in einem separaten Trakt im obersten Stock des Schulgebäudes und wird selbständig von den SchülerInnen der Sekundarstufe 1 (Erdkinder-Projekt) betrieben.
Die Lage in der Henckellgasse 19, 1140 Wien, ist optimal für einen Wienbesuch: mitten in der Natur (direkt am Waldrand) und mit der U4 schnell in der Stadt.

Anfragen bitte per E-Mail:
s.huetter@montessoricampus.at
 






aristophanes
die vögel
22.12.2016, 19:30
eine adaption der sekundarstufe 2
regie: karl wozek
besetzung: 10. und 11. klasse
theatersaal, seutergasse 29, 1130 wien (waldorfschule wien west)

eintritt 5 € an der abendkasse
anschließend einladung zum punsch
 



TAG DER OFFENEN TÜR 2016

KINDERHAUS: Donnerstag 3. November 2016 am Nachmittag
SCHULE: Freitag, 11. November 2016 von 8:30 bis 11:30
KINDERHAUS
Einblick in die vorbereitete Umgebung von 17:00 bis 18:30.
Anschließend:
INFOABEND um 19:00 im Kinderhaus 1, mit einem Kurzvortrag zur Montessori-Pädagogik, Vorstellung des Pädagoginnen-Teams, des Tagesablaufs und viel Zeit und Raum für Fragen und persönliche Gespräche.
Bitte planen Sie ein, OHNE Ihre Kinder zu kommen - an diesem Nachmittag geht es vor allem darum, Ihnen als Eltern das Kinderhaus zu präsentieren und uneingeschränkt auf Ihre Fragen eingehen zu können.
ANMELDUNG bitte bis zum 31. Oktober per Mail bei Natalie Grünwald: n.gruenwald@montessoricampus.at

SCHULE
Einblick in entwicklungsadäquates und selbstbestimmtes Lernen bis zur 12. Schulstufe

Wir zeigen sehr gern, was Montessori-Pädagogik für uns und unsere Kinder bedeutet.

Primarstufe 1 (1.-3. Schulstufe): Hüttelbergstraße 8
Primarstufe 2, Sekundarstufe 1 (4.-6. bzw. 7.-9. Schulstufe): Henckellgasse 19
Sekundarstufe 2/IB-World School (10.-12. Schulstufe): Linzer Straße 430 am CAMPUS WIEN WEST

Bitte planen Sie genug Zeit ein, um sich alle Häuser anzusehen und um so eine Überblick über die gesamte Schule zu bekommen.

Der Tag der offenen Tür endet in den jüngeren Klassen um 11:30, am Campus Wien West/Sekundarstufe 2 sind wir aber bis 15:00 für Sie da.
 



Montessori bis zum IB-Diplom
Alternative zur Matura
16. November 2016, 18:30
Linzer Straße 430, 1140 Wien
Detaillierte und praxisnahe Präsentation des pädagogischen Konzepts „Mit Montessori zum IB-Diplom“
PädagogInnen, DiplomandInnen, SchülerInnen und Eltern berichten aus der Praxis des Schulalltages.
Interessierte Jugendliche und deren Eltern sind herzlich eingeladen, sich ausführlich über den Montessori-Weg zum IB-Diplom zu informieren.

Kurzbeschreibung unseres montessorianischen IB-Programms:
In der Sekundarstufe 2 (Standort: Campus Wien West) absolvieren unsere SchülerInnen das International Baccalaureate. Mit viel Montessori-Erfahrung wurde ein dreijähriges Curriculum für die S2 entwickelt, Abschluss ist das IB-Diplom, das weltweit zum Besuch einer Hochschule berechtigt. Im Laufe der S2 erwartet die Jugendlichen ein längerer Auslandsaufenthalt in einem englischsprachigen Land, Sozialpraktika und viele Stunden Arbeit an der eigenen Persönlichkeit. Außerdem gilt es eine Einführung ins wissenschaftliche Denken (Theory of Knowledge) und sechs Fächer auf Oberstufenniveau (teilweise wird in Englisch unterrichtet) zu bewältigen. SchülerInnen übernehmen die Verantwortung für Teilbereiche der Schulorganisation und stellen sich ihren Stundenplan selbstverantwortlich zusammen.

Zusätzlich zum Info-Abend am 16.11., kann man am Tag der offenen Tür den Schulalltag live erleben.
Tag der offenen Türen: 11. November 2016 von 8:30 bis 14:00

Video: "..., dass es aufs Individuum ankommt.",
ein Film über unsere Sekundarstufe 2
https://www.facebook.com/155283021155826/...

Presse-Schau:
Kurier, 10. Juni 2016
https://m.kurier.at/wissen/international-baccalaureat-so-anders-kann-matura-sein/203.558.046

Wiener Zeitung, 15. Juni 2016
http://www.montessori-verein.at/images/a...
 






Montessori Campus im TV
"Trickkiste Epigenetik - Wie unsere Gene lernen"
Wie fördern wir Stärken und Talente, warum ist es so wichtig die Selbständigkeit und die Eigenverantwortung von Kindern und Jugendlichen zu stärken, wie unterrichtet man differenziert, um dem Umstand gerecht zu werden, dass jedes Individuum anders ist, anderes lernt?
Diesen Fragen geht der Beitrag nach, weil man in der Epigenetik davon ausgeht, dass unsere Gene lernfähig sind, dass unsere Gene auch durch unsere Umgebung, durch Schule und Bildung beeinflusst werden.
Unter anderem äußert sich zu diesem spannenden Thema Prof. Dr. Markus Hengstschläger: Das herkömmliche Bildungssystem führe eher dazu, dass - weil man sich immer am Durchschnitt orientiere - der epigenetische Code am Ende bei allen gleich wäre. Dieser „Gleichmacherei“ können man nur entgegenwirken, indem man endlich individuelle Stärken und Talente förderte. Nun, das ist etwas, worin wir uns auskennen ;-). Daher kommen zu diesem Thema Mag. Roman Klune und seine S1-SchülerInnen zu Wort.
ORFIII, 14.09.2016
Link zum Film: https://www.facebook.com/155283021155826/...
 



Wiener Zeitung, 15. Juni 2016
"... Kindern nicht zeigen, wo ihr Platz ist, sondern wie sie ihr Potenzial entfalten können." (Jürgen Czernohorszky, Präsident des Stadtschulrates Wien beim Festakt am 25. Mai)

Hier geht's zum Artikel: http://www.montessori-verein.at/images/a...
 



CAMPUS-SOMMERFEST 2016
SAMSTAG, 25. JUNI 2016
Wir kommen aus dem Feiern ja gar nicht mehr raus.
Nach den Feierlichkeiten zum 20ten Geburtstag kommt jetzt noch das wahrscheinlich schönste Sommerfest Wiens.
Mit Live-Musik von Paul (P2-Schüler/Austro-Pop) und Martin (Vater am Campus/Jazz).
Mit Igor Strawinskys "Le Sacre" in einer wilden und ungestümen P2-Inszenierung (Turnsaal, Hüttenbergstraße 8, 15:00)
25. Juni, ab 15:00 im Garten der S2, Linzer Straße 430

https://www.facebook.com/Montessori-Campu...
 



Pünktlich zum 20ten Montessori Campus-Geburtstag unsere erste hochschulreife Abschlussklasse
Lesen Sie hier den Artikel "Matura, aber anders" aus dem Kurier vom 10. Juni 2016 https://www.facebook.com/155283021155826/...
 



HILFSGÜTER FÜR FLÜCHTLINGE IN GRIECHENLAND
ES IST DRINGEND. ES EILT.
PRIVATE INITIATIVE ORGANISIERT LKW UND FAHRER FÜR TRANSPORT
ANNAHME BIS DIENSTAG, 14. JUNI

Eine private Initiative (zu der auch Eltern am Campus gehören) hat einen großen LKW mit Fahrern organisiert und wird nächste Woche tonnenweise Hilfsgüter für Flüchtlinge nach Griechenland bringen.
Die dort gestrandeten und festsitzenden Menschen brauchen schlichtweg ALLES. Teilweise sitzen dort Frauen und Kinder fest, deren Männer und Väter bereits in anderen EU-Ländern Asyl erhalten haben. Teilweise sind dort schwerstkranke, verletzte, sogar gelähmte Menschen. Die Unterbringung in den Lagern wird uns schlimmer als menschenunwürdig beschrieben - z.B. aufgelassenen Lederfabriken (mit der entsprechend Gift-Belastung), Wellblech-Konstruktionen, die dort durch die Sonne unerträgliche Temperatruen erreichen, …
Dort wird verzweifelt alles gebraucht.
Dank des LKW können auch sperrige Güter transportiert werden.
Wir denken an:
Kinderwagen, Tragehllfen,
Reisebetten,
alles für Kinder: von Windeln, über Fläschchen, Schnuller, Hygiene-Artikel bis hin zu Kleidung
Spielzeug, Bälle, Puppen ...
Kleidung für Jugendliche und Erwachsene
Schuhe - paarweise gebündelt und deutlich mit den Schuhgrößen beschriftet.
Trinkflaschen: dort trinken alle zu wenig, die Plan ist das Wasser für die Flaschen mit Vitamintabellen zu ergänzen
Hygiene-Artikel
Medizinische Dinge: Pflaster, Schmerzmittel, Vitamin-Präparate , Verbandszeug, Desinfektionsmittel, …
Medizinische Behelfsmittel: Stützstrümpfe, Bandagen, Manschetten, Krücken, Rollstühle, ….
Unterlegsmatten, Schlafsäcke, Decken, …
Nahrungsmittel: Babykosten, Trockenmilch, Knäcke, Kekse, Konserven, Humus in Dosen, Trockenfrüchten, Nüsse, ….
Funktionierend Smartphone mit Ladekabeln
Einfach alles, was euch sinnvoll erscheint und in einem guten Zustand ist!
Und weil auch in der größten Not der Mensch auch sinnvolle Beschäftigung sucht, wollen die HelferInnen vor Ort Näh-Stuben ermöglichen:
Also bitte auch
funktionierende Nähmaschinen, Nähzubehör, Stoffe, …..
ES IST DRINGEND. ES EILT.
ANNAHME BIS DIENSTAG, 14. JUNI
ANNAHMESTELLEN: Hüttelbergsraße 8, Henckellgasse und Linzer Straße 430
GELDSPENDEN: Wir leiten alle Spenden weiter, die auf unserem Konto mit dem Stichwort „GRIECHENLAND-HILFE“ eingehen.
Konto bei Erste Bank: AT312011128528019900
 



25. MAI 2016
20 JAHRE MONTESSORI CAMPUS
Voller Freude und Stolz schauen wir zurück auf 20 Jahre Montessori-Entwicklung, die in Österreich und Europa ihresgleichen sucht. Gleichzeitig werden wir - gerade jetzt im Jubiläumsjahr - zum allerersten Mal junge Menschen mit der Hochschulreife aus der Schule entlassen, wobei wir der festen Überzeugung sind, dass sie nicht nur reif für die Hochschule sind, sondern vor allem fürs Leben.
Wir feiern dieses besondere Ereignis mit einem
FESTAKT am Vormittag des 25. Mai 2016 UND einer großen PARTY am Abend im Studio 44, Rennweg 44, Wien mit freundlicher Unterstützung unseres Hauptsponsors, Österreichische Lotterien http://www.lotterien.at/unternehmen/spon...

Kartenvorverkauf online hier: http://www.montessoricampus.at/letsparty/

Festakt:https://www.facebook.com/155283021155826/...

Party: https://www.facebook.com/events/522345157...
 



INFO-ABEND
STATT MATURA - IB-DIPLOM
23. Februar 2016, 18:30
Linzer Straße 430, 1140 Wien
In der Sekundarstufe 2 (Standort: Campus Wien West, Linzer Straße 430, 1140 Wien) absolvieren unsere Jugendlichen und interessierte SchülerInnen anderer Schulen das International Baccalaureate. Mit viel Montessori-Erfahrungen wurde ein dreijähriges Curriculum für die S2 entwickelt, Abschluss ist das IB-Diplom, das weltweit zum Besuch einer Hochschule berechtigt. Im Laufe der S2 erwartet die Jugendlichen ein längerer Auslandsaufenthalt in einem englischsprachigen Land, Sozialpraktika und viele Stunden Arbeit an der eigenen Persönlichkeit. Außerdem gilt es eine Einführung ins wissenschaftliche Denken (Theory of Knowledge) und sechs Fächer auf Oberstufenniveau (teilweise wird in Englisch unterrichtet) zu bewältigen. SchülerInnen übernehmen die Verantwortung für Teilbereiche der Schulorganisation und stellen sich ihren Stundenplan selbstverantwortlich zusammen.

Am DIenstag, 23. Februar 2016, 18:30 sind interessierte Jugendliche und deren Eltern von allen Schulformen herzlich eingeladen, sich ausführlich über den Montessori-Weg zum IB-Diplom zu informieren.
PädagogInnen, SchülerInnen und deren Eltern beantworten gern Ihre Fragen und berichten aus der Praxis des Schulalltages.

Anmeldungen/Fragen: d.margules@montessoricampus.at
 



mobay
Tauschbörse & Flohmarkt des Montessoi Campus / Wintersale
Samstag 14. November 2015 14:00-17:00h
Wintersport-Equipment
Weihnachtsgeschenke: Bücher, DVD, CD, Spielsachen,
Damen-Designer-Kleidung (Windsor und ital. Marken/Kollektionsmuster)
und andere Schätze.

standgebühr: 20€ (für semi-profis und künstler/kunsthandwerk nach absprache)
standreservierung: bis 11.11., anmeldung über s1sells@montessoricampus.at
aufbau am 14.11. von 11:00 – 14:00h
 



TAGE DER OFFENEN TÜREN IM NOVEMBER


3.11.: KINDERHAUS
6.11.: SCHULE
9.11.: KLEINKINDERHAUS
 



KINDERHAUS
TAG DER OFFENEN TÜR MIT INFOABEND
3. NOVEMBER 2015
Wir geben gern Einblick in die vorbereitete Umgebung unserer beiden Kinderhäusern: Hüttelbergstraße 5 und 21 von 17:30 bis 18:30.
Anschließend:
INFOABEND um 19:00, Hüttelbergstraße 5, mit einem Kurzvortrag zur Montessori-Pädagogik, Vorstellung des Pädagoginnen-Teams, des Tagesablaufs und viel Zeit und Raum für Fragen und persönliche Gespräche.

ANMELDUNG bitte bis zum30. Oktober: telefonisch unter 01 911 69 68 oder per Mail: office@montessoricampus.at
 






SCHULE
TAG DER OFFENEN TÜREN:
6. NOVEMBER 2015, 8:30 – 11:30

Unsere Kleinkinderhäuser und die Kinderhäuser haben eigene Tage der offenen Tür und einen eigenen Eintrag.
Kleinkinderhaus: 9.11.2015
Kinderhaus: 3.11.2015
Wir zeigen sehr gern, was Montessori-Pädagogik für uns und unsere Kinder bedeutet und geben Einblick in entwicklungsadäquates und selbstbestimmtes Lernen in altersgemischten Gruppen - von der Primarstufe 1 bis zur Sekundarstufe 2.
Planen Sie genug Zeit für alle Schulhäuser ein.
Primarstufe 1: Hüttelbergstraße 8
Primarstufe 2 und Sekundarstufe 1: Henckellgasse 19

Für den Weg zwischen der Hüttelbergstraße und der Henckellgasse pendelt ein Shuttlebus.

Sekundarstufe 2: Linzer Str. 430, Campus Wien West (bis 15:00)
 






KLEINKINDERHAUS
INFOABEND
9. NOVEMBER 2015
Der Informationsabend findet am 9. November 2015., um 18h30 in den Räumen unseres Kleinkinderhauses in der Hüttelbergstraße 21 statt.
Sie haben die Möglichkeit, die Räumlichkeiten an diesem Standorte zubesichtigen. (Eine weitere Kleinkindergruppe befindet sich in der Steinböckengasse 10.)
Wir werden an diesem Abend mit Ihnen über den Tagesablauf und das pädagogische Konzept unserer Kleinkindergruppen sprechen. Sie haben die Möglichkeit, einige Pädagoginnen des Teams kennenzulernen, und natürlich wird es viel Raum für Ihre Fragen geben.

Wir möchten Ihnen vorweg schon ein paar Informationen geben:
Öffnungszeiten: 7h30bis 14h30
Kosten: 320 Euro inkl. Mittagessen im Monat (für Kinder mit Wohnsitz in Wien)
Es gibt auch die Möglichkeit, das Kind an 2 bzw. 3 fixen Tagen zu uns zu schicken:
2 Tage (Donnerstag und Freitag): 150 Euro inkl. Mittagessen imMonat (für Kinder mit Wohnsitz in Wien)
3 Tage (Montag, Dienstag und Mittwoch): 225 Euro inkl. Mittagessen im Monat (für Kinder mit Wohnsitz in Wien)
Wirbitten Sie, sich für den Informationsabend per Mail bei natalie.gruenwald@montessoricampus.at anzumelden.

Natalie Grünwald steht Ihnen natürlich für weitere Fragen jederzeit zur Verfügung.
 






17. Okt., 11:00
TRAUBENFEST AM WINZEREHOF DES MONTESSORI CAMPUS
Blumenthalgasse 44, Mörbisch am See


Das Wetter verspricht schön zu werden.
Für den Mikorökonomie-Markt der Sekundarstufe 1 sind die Produkte bereit: Traubenmost, Marmeladen, gebrannte Mandeln und vieles mehr.
Für junge Kinder gibt's Spiele.
Kuchen fürs Buffet ist gebacken.
Wir dürfen uns auf Livemusik freuen!
Den Wein stiften die Eltern unter den Winzer: Weißburgunder, Ab-Hof-Verkauf zu Gunsten von Refugees Welcome: 5€/o,7l
 






FREIE SCHULWAHL 2.0
VERSAMMLUNG UND KUNDGEBUNG AM MINORITENPLATZ
16.10.2015
Es betrifft auch uns. Und auch wir zeigen Flagge.
Es geht um die Gleichstellung von Schulen in freier Trägerschaft.

http://www.freieschulwahl.at

Derzeit erhalten Schulen in freier Trägerschaft mit Öffentlichkeitsrecht nur 20% ihrer Kosten als öffentliche Förderung. Für 2011 steht auch noch eine Kürzung dieser Mittel im Raum. Das würde für viele dieser Schulen das Aus bedeuten. Wir fordern daher einen Rechtsanspruch auf Abdeckung der Kosten in der Höhe der durchschnittlichen Kosten anderer Schulen, damit sie für alle zugänglich sind.

Nur so kann der Artikel 14 (3) der europäischen Charta der Grundrechte garantiert werden: das Recht auf Bildung mit der "Freiheit zur Gründung von Lehranstalten unter Achtung der demokratischen Grundsätze sowie das Recht der Eltern, die Erziehung und den Unterricht ihrer Kinder entsprechend ihren eigenen religiösen, weltanschaulichen und erzieherischen Überzeugungen sicher zu stellen."

Mit der Unterzeichnung unserer Bürgerinitiative unterstützen Sie ein offenes Schulsystem, in dem sich Reformen weiterentwickeln und im freien Wettbewerb gute Modelle entfalten können. Auch wenn Sie oder Ihre Kinder davon nicht direkt betroffen sind.
 



DANKE AN DIE VIELEN SPENDER
IHR SEID GROSSARTIG!
>>> Refugee Welcome - bitte Button öffnen <<<
Seit Schulbeginn läuft unsere Sammelaktion und die Sendenflut reißt nicht ab.
Vergangenes Wochenende (20.9.) haben wir Schulbusladung - voll mit Sachspenden bis unters Dach - an den Samariterbund ausgeliefert.
Und auch die Bahnhöfe fahren wir regelmäßig an - mit Sachspenden und Bildern, die unsere SchülerInnen als Willkommensgrüße gemalt hatten. Selbst der Schulhund hilft die Kinder in der Spielecke des Hauptbahnhofs aufzuheitern.
 






ZIRKUSTHEATER-PRODUKTION 2015
Mittwoch, 1. Juli, 16:00
MuseumsQuartier, Halle G
SchauspielerInnen, Zirkus- und Yogakinder von 7 bis 13 Jahren bringen schon zum zweiten Mal ein Stück auf die ganz große Bühne des MuseumsQuartiers (Halle G)

Wie immer erwartet euch ein gewitztes Theaterstück mit Philosophie, Tanz, Akrobatik und Musik.

Das Stück dauert ca 90 Minuten, Einlass ist schon um 15:30. Danach laden wir alle Gäste zu unserem Spezial-Theater-Buffet ein um den Erfolg des Stücks, das Ende des Schuljahres und die kommenden Sommerferien zu feiern.

Der Kartenvorverkauf (freie Spende) findet jeweils zu den Abholzeiten der Kinder um 13:00, 13:30 und 15:00 Uhr vor dem Gartentor der P1 statt.
Besucher die den Vorverkauf nicht nutzen können, schicken bitte eine E-Mail an: niki.wolf@montessoricampus.at
 



MUSICAL FÜR KINDER VON KINDERN
SAMSTAG, 17.01.2015
VORSTELLUNGEN UM 16 UND 18:00
Liebe Eltern, Großeltern, Paten, Tanten und Onkel!
Liebe große Geschwister, liebe große Cousins und Cousinen!

Wer Kinder zwischen - sagen wir mal - 3 und 12 Jahren hat oder kennt und gerne mal ins Musical geht, für die oder den ist das genau das Richtige!

Eine unserer IB-Schülerinnen hat ein Musical für Kinder geschrieben - also für ganz junge Darsteller und ein junges Publikum. Da es schon ihr viertes Stück ist, können wir fix davon ausgehen, dass es wieder sehr, sehr nett wird!

Die Nachmittagsvorstellung (Generalprobe) um 16:00 eignet sich besonders für Kinderhauskinder.

ÜBRIGENS: Das Musical ist Rahmen des speziellen IB-Unterrichtsfachs CAS entstanden. CAS steht für Creativity, Action and Service.
Hier geht es um das Erreichen persönlicher Ziele und um empirisches Lernen durch künstlerische, sportliche und soziale Aktivitäten. Das wiederum fördert intrinsische Motivation, soziales Engagement und die emotionale Entwicklung, außerdem schaffen Musik, Kunst und Theater viele Gelegenheiten zur Selbstdarstellung. Mehr über CAS und das IB-Dipolma am Campus Wien West: www.campus-wien-west.at
 



TAG DER OFFENEN SCHULTÜR
7. NOVEMBER 2014, 8:30 - 11:30

Wir zeigen sehr gern, was Montessori-Pädagogik für uns und unsere Kinder bedeutet und geben Einblick in entwicklungsadäquates und selbstbestimmtes Lernen in altersgemischten Gruppen - von der Primarstufe 1 bis zur Sekundarstufe 2.
Planen Sie genug Zeit für alle Schulhäuser ein.
Die Sekundarstufe 2 absolvieren unsere SchülerInnen am Campus Wien West und schließen ab mit der internationalen Hochschulreife, dem International Baccalaureate Diploma.
Am Campus Wien West in der Linzer Straße 430 sind die Türen länger offen, nämlich bis 15:00.
PS: Unsere Kleinkindergruppen und die Kinderhäuser öffnen ihre Türen erst Ende November. Den genauen Termin werden wir bald bekannt geben.

Primarstufe 1: Hüttelbergstraße 8
Primarstufe 2: Henckellgasse 19

Für den Weg zwischen der Hüttelbergstraße und der Henckellgasse pendelt ein Shuttlebus.

ACHTUNG: Wegen einer Baustelle bleiben für einen Teil der Schule die Türen geschlossen.
Die SEKUNDARSTUFE 1 präsentiert sich deshalb nicht in ihren Unterrichtsräumen, sondern im Turnsaal in der Hüttelbergstraße 8 und in der Linzer Str. 430

Sekundarstufe 2: Linzer Str. 430, Campus Wien West (bis 15:00)
 



TAG DER OFFENEN TÜREN BEI UNSEREN JÜNGSTEN:
KLEINKINDERGRUPPE: 23.10., 18:30:
bitte unbedingt beachten! es findet statt in der STEINBÖCKENGASSE 10
KINDERHAUS: 10.11., 17:30: HÜTTELBERGSTRASSE 5
LiebeEltern,

wir freuen uns sehr, Sie in die Kleinkindergruppe und die Kinderhäuser einzuladen.
Wir beginnen mit dem Informationsabend der Montessori Kleinkindergruppe.

INFOABEND KLEINKINDERGRUPPE
23. OKTOBER 2014, 18:30

Der Informationsabend findet am Donnerstag, den 23.10., um 18h30 in den Räumen unserer Kleinkindergruppe in der Steinböckengasse 10 statt.
Sie haben die Möglichkeit, die Räumlichkeiten an diesem Standorte zubesichtigen. (Eine weitere Kleinkindergruppe befindet sich in der Hüttelbergstraße 21.)
Wir werden an diesem Abend mit Ihnen über den Tagesablauf und das pädagogische Konzept unserer Kleinkindergruppen sprechen. Sie haben die Möglichkeit, einige Pädagoginnen des Teams kennenzulernen, und natürlich wird es viel Raum für Ihre Fragen geben.

Wir möchten Ihnen vorweg schon ein paar Informationen geben:
Öffnungszeiten: 7h30bis 14h30
Kosten: 320 Euro inkl. Mittagessen im Monat (für Kinder mit Wohnsitz in Wien)
Es gibt auch die Möglichkeit, das Kind an 2 bzw. 3 fixen Tagen zu uns zu schicken:
2 Tage (Donnerstag und Freitag): 150 Euro inkl. Mittagessen imMonat (für Kinder mit Wohnsitz in Wien)
3 Tage (Montag, Dienstag und Mittwoch): 225 Euro inkl. Mittagessen im Monat (für Kinder mit Wohnsitz in Wien)
Wirbitten Sie, sich für den Informationsabend per Mail bei natalie.gruenwald@montessoricampus.at anzumelden.

Natalie Grünwald steht Ihnen natürlich für weitere Fragen jederzeit zur Verfügung.


Im Kinderhaus gestalten wir den Tag der offenen Tür ähnlich wie in der Kleinkindergruppe:

TAG DER OFFENEN TÜR in unseren Kinderhäusern,
10. November 17.30- 18.30

Einblick in die vorbereitete Umgebung in unseren beiden Kinderhäusern: Hüttelbergstraße 5 und 21 von 17:30 bis 18:30.
Anschließend:
INFOABEND um 19:00 im Montessori-Zentrum, Hüttelbergstraße 5, 1. Stock, mit einem Kurzvortrag zur Montessori-Pädagogik, Vorstellung des Pädagoginnen-Teams, des Tagesablaufs und viel Zeit und Raum für Fragen und persönliche Gespräche.

ANMELDUNG bitte bis zum 7. November: telefonisch unter 01 911 69 68 oder per Mail: office@montessoricampus.at
 






TV-BEITRAG
ÜBER UNSERE SEKUNDARSTUFE 2
Wer sehen und hören will, was unsere Jugendlichen über ihre Schule zu sagen haben, sollte mal hier reinschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=mbT5zEtZdDs
 



CAMPUS-SOMMER-FEST 2014
14. JUNI 2014, ab 15:00
Das wahrscheinlich schönste Sommerfeste Wiens

FEINSTES CATERING
Diesmal dreht sich alles rund um Amandas Paella. Mediterrane Köstlichkeiten, alles "homemade", liebevoll von Eltern zubereitet.

GUTER WEIN/NOCH BESSERER TRAUBENSAFT
WEISSBURGUNDER 2012
Die Weinbauern unter den Eltern stiften ihren Weißwein fürs Fest und die SchülerInnen bieten ihren eigenen Traubensaft an.
Beides aus dem Weingarten unseres Campus am Neusiedler See.

SUPER SERVICE
Engagiert, kompetent und freundlich dargeboten von SchülerInnen der Sekundarstufe 1 und Eltern.

TOLLES KINDERPROGRAMM - natürlich!
Die Schülerinnen und Schüler der S1 bereiten verschiedene Stationen vor: Kleinkinderecke, Kinderschminken, Basteln, von jugendlichen Fussballprofis begleitetes Kicken nebenan auf der Pfarrwiese u.v.a.m. Natürlich steht den Kindern auch der gesamte Spielplatz zur Verfügung!

SPECIAL OFFER:
KUNSTAUSSTELLUNG AM CAMPUS WIEN WEST
Die IB-Schüler öffnen ihre Kunstaustellung extra für die Fest-Gäste ab 14:00, so dass alle, die sich für Kunst und unsere neue Schule interessieren, vor dem Fest dort vorbeischauen können.
 



VISUAL ARTS EXHIBITION
DES CAMPUS WIEN WEST
Die Jugendlichen des ersten IB-Jahrgangs öffnen ihr Atelier und präsentieren Werke ihres Visual Art-Kurses.
VERNISSAGE: 13.6., 17:00
Ausgesuchte Kunst, Kulinarische & Musikalisches

OPEN:
Samstag, 14. Juni, von 14:00 bis 17:00.
16. bis 26. Juni an Schultagen jeweils von 9:00 bis 17:00.

CAMPUS WIEN WEST: Die weiterführende Schule des Montessori Campus Wien * IB World School
http://www.campus-wien-west.at/
 



ÖFFENTLICHER THEMEN-ELTERNABEND
24. Juni 2014, 18:00
WIE KANN ICH MEINEM KIND SICHERHEIT MIT AUF SEINE WEGE GEBEN?

Susanne Rauer, Abteilungsinspektorin bei der Kriminalprävention - LPD Wien, wird an diesem Abend ihr Wissen und ihre Erfahrung zum Thema "Wie schütze ich mein Kind?" weitergeben.
Die langjährige Polizeibeamtin wird Fragen beantworten und praxisbezogene Sicherheitstipps geben.
Der Abend ist vor allem für die Eltern junger Kinder gedacht (Kindergarten-, Volksschulalter).

Bitte um Teilnahmebestätigung: contact.us@teamnaisbitt.net

Der Themenabend steht allen Freunden des Montessori Campus Wien Hütteldorf und Campus Wien West offen. Er findet satt in den Räumen des Campus Wien West: Linzer Straße 430, 1. Stock, 1140 Wien
 



2016 MIT MONTESSORI DIE HOCHSCHULREIFE ERLANGEN
JETZT INFROMIEREN
JETZT BEWERBEN
Unser Beitrag zur Matura-Diskussion:
Am Campus Wien West finden unsere SchüerInnen und Jugendliche aus anderen Schultypen eine Alternative zur Matura: Das IB-Diplom, eine internationale Hochsulreife.
Wir legen Wert auf umfassende Bildung und Persönlichkeitsbildung. Mehr Informationen dazu auf
http://www.campus-wien-west.at/index.php...
und im aktuellen Profil vom 3.3.2012
 




ALLE JAHRE WIEDER ...
WEIHNACHTSMARKT DER "ERDKINDER"
Kommen, kaufen und mit den Schülern über ihre Schule plaudern.

Die Erdkinder, also die SchülerInnen der Sekundarstufe 1, sind mit ihren Produkten aus der "Mikoroökonomie" am Weihnachtsmarkt. Wieder mit dabei die Klassiker:
Apfelchips * Schmuck * Honig von eigenen Bienen * Traubensaft aus eigenem Weingarten * Marmelade * Bärlauchpesto
NEU IM PROGRAMM: diverse Schokoladen-Kreationen, Cookies und klassische Vanillekipferl.
Täglich nach Schulschluss, also ab 16:30 bis ca. 19:00*
und am Wochenende von 10:00 bis 19:00*
Bei 'AMBA' in der Spittelberggasse 1, Wien
(*je nach Laune des Standteams auch länger)














Spezialitäten und Klassiker der S1-Mikoökonomie: Honig von eigenen Bienen und Orangenmarmelade gekocht aus filetierten Orangen - also ohne(!) Bitterstoffe.
 




NEUE THEATER-PRODUKTION
13 Jugendliche beleben ein Barockstück neu
und bringen es auf die Bühne.

„Zoff in Chioggia“ ist eine Neufassung eines barocken Goldoni-Stücks. Eine Liebeskomödie, in der es viel um Weggehen und Dableiben und um das Verwirklichen von Träumen geht.

Ensemble: Schülerinnen und Schüler des Pre-IB-Jahrgangs (10. Schulstufe)
Wann? Freitag, 13.12.2013, 18:00
Wo? Seuttergasse 29, 1130 Wien
 



ALTERNATIVE ZUR MATURA?

Der CAMPUS WIEN WEST lädt ein:

Info-Abend: Mittwoch, 4.12.2013, 19:00, Linzer Straße 430, 1140 Wien

Wir laden interessierte Jugendliche und deren Eltern herzlich ein zum Infoabend über das IBDP am Campus Wien West.
Wir informieren auch über Möglichkeiten für SchülerInnen, die dieses Jahr die 9. Schulstufe abschließen: 10. Schulstufe des Montessori Campus Wien (Pre-IB Jahrgang) .

Mehr Infos unter:
http://www.campus-wien-west.at/index.php
Der CWW in der Presse:
http://www.campus-wien-west.at/download/...
 



FLOHMARKT AM
CAMPUS WIEN WEST
SONNTAG, 15.DEZEMBER, 10-16:00
Im Rahmen eines Kunst-Projekts veranstalten die SchülerInnen der ersten IB-Klasse einen Flohmarkt.

KLEIDUNG * SCHMUCK * SPIELZEUG

Eine gute Gelegenheit, den Campus Wien West zu besuchen, mit den IB-SchülerInnen ins Gespräch zu kommen und gleichzeitig noch Weihnachts-Geschenke einzukaufen.

CAMPUS WIEN WEST: Linzer Straße 430, 1140 Wien

www.campus-wien-west
 




TAG DER OFFENEN SCHULTÜREN 18.10.2013
Danke an unsere Eltern, PädagogInnen und SchülerInnen!

Ein Großereignis der besonderen Art hat uns alle am vergangenen Freitag gefordert – der Tag der offenen Türe, diesmal an gleich drei Schulstandorten parallel.
Es ist uns dank der Hilfe unzähliger „Montessori-Hände“ gelungen, interessierten Eltern und auch potenziellen SchülerInnen das pädagogische Kontinuum der Schule zu präsentieren.
Während die Kinder der Primarstufen v.a. gezeigt haben, was Montessori-Freiarbeit bedeutet, haben die älteren SchülerInnen aktiv das pädagogische Konzept erklärt, Führungen durch ihre Klassenräume veranstaltet und authentischen Einblick in ihre vielfältigen Projekte ermöglicht.
Tief beeindruckt sind viele Menschen am Freitag über den Montessori Campus gezogen und haben uns bestätigt, dass wir alle am richtigen Weg sind.
All das wäre durch den tatkräftigen Einsatz vieler Eltern nicht möglich gewesen, denn die „Menschenmengen“, die sich zeitweise durch die schmalen Gänge unserer Schulhäuser gedrängt haben, mussten auch ordentlich koordiniert werden. Wir danken Ihnen allen, dass Sie unsere Gäste so freundlich aufgenommen, bewirtet und informiert haben. Der Teamgeist in der Elternschaft war spürbar und ansteckend ;-)
Ein besonderer Dank geht diesmal auch an die PädagogInnen, die sich dieser besonderen Herausforderung gestellt haben und versucht haben, den Kindern die Vorbereitete Umgebung auch an diesem Tag so zu gestalten, dass Freiarbeit möglich war, und sich zwischendurch auch noch geduldig den vielen, teils drängenden Fragen der Gäste gestellt haben.
Und die Hauptpersonen dieses Tages? Wieder einmal haben unsere Kinder und Jugendlichen gezeigt, was sie zu leisten vermögen. Mit großer Ernsthaftigkeit, Ausdauer, aber auch Charme und sozialer Kompetenz haben sie diesen Tag zu einem ganz besonderen Ereignis gemacht! Danke euch!

Ganz herzlich,

Barbara Stifter
(Schulleitung)
 






WIR SUCHEN: MONTESSORI-SCHULPÄDAGOGIN/-PÄDAGOGE
Für die Primarstufe 1 suchen wir eine fertig(!) ausgebildete Montessori-SchulpädagogIn, die ab Oktober montags und dienstags in unserem Team mitarbeiten möchte. Ein erfahrenes und eingespieltes Team freut sich auf eine engagierte, teamfähige und verlässliche Kollegin, die unsere 6- bis 9-jährigen Kinder in ihrer Entwicklung kompetent begleiten will.
Bewerbungen mit Foto und Lebenslauf an barbara.stifter@montessoricampus.at oder an Barbara Stifter, Hüttelbergstraße 8, 1140 Wien
 



18. OKTOBER, 8:30 - 11:30 TAG DER OFFENEN TÜREN

Einblick in entwicklungsadäquates und selbstbestimmtes Lernen bis zur 12. Schulstufe:

Primarstufe 1 (6- bis 9-Jährige) Hüttelbergstraße 8
Primarstufe 2 (9- bis 12-Jährige) Henckellgasse 19
Sekundarstufe 1 (12- bis 15-Jährige) Henckellgasse 19
Sekundarstufe 2 (10. bis 12. Schulstufe) bis zur internationalen Hochschulreife mit dem IB-Diploma Programme: Linzer Straße 430

Für unsere Gäste pendelt am Tag der offenen Tür ein Shuttlebus zwischen den Schulgebäuden.

Nähere Informationen zu den einzelnen Altersgruppen:

6- bis 15-Jährige: www.montessoricampus.at

UND FÜR ALLE ÜBER 15 JAHREN

10. Schulstufe = Pre-IB-Jahrgang: https://www.facebook.com/notes/montessori...

11./12. Schulstufe = IB-Diploma Programme am Campus Wien West: www.campus-wien-west.at
 






TAG DER OFFENEN TÜR AUCH IN UNSERER WEITERFÜHRENDEN SCHULE:
CAMPUS WIEN WEST, 18.10.2013, ab 8:30
Du bist heuer in der 9. oder 10. Schulstufe? Vielleicht in einer alternativpädagogischen Schule? Du möchtest die Schule mit internationaler Hochschulreife abschließen, um später zu studieren? Hast du schon mal vom „International Baccalaureate Diploma Programme“ (IBDP) gehört?

Wir, die Schülerinnen und Schüler des Campus Wien West, wollen euch unsere neue Schule zeigen. Wir kommen vom Montessori Campus Wien Hütteldorf und der Freien Waldorfschule Wien West. Unsere Schulen haben gemeinsam den Campus Wien West als eine Schule gegründet, die sich nicht nur auf die klassische Vermittlung von Wissen beschränkt, sondern besonderen Wert auf Persönlichkeitsentwicklung und kritische Reflexion legt. Der Campus Wien West ist IB-World School, die SchülerInnen schließen das zweijährige „International Baccalaureate Diploma Programme“ (IBDP )mit dem IB-Diploma, einer national und international anerkannte Hochschulreife, ab.
Je nach dem von welcher Schule/welchem Schultyp man kommt, kann man nach der 10. oder 11. Schulstufe entweder direkt ins IB-Programm oder (ein Jahr früher) in den Pre-IB-Jahrgang einsteigen.


Wir laden dich herzlich ein, uns am Tag der offenen Tür zu besuchen! Du kannst uns und unseren PädagogInnen kennenlernen, dir alles ansehen, Fragen stellen! Wir erzählen dir gern alles rund ums IB-Programm und über unseren Pre-IB-Jahrgang.

Wenn du dich vorab informieren willst, schau auf die Homepage des Campus Wien West, dort gibt es alle Informationen rund ums IBDP und ein eigenes Kapitel zum Pre-IB-Jahrgang: www.campus-wien-west.at/news
Oder ihr schreibt an unsere IB-Koordinatorin jutta.zopf@campus-wien-west.at oder an dina.margules@montessoricampus.at

Campus Wien West ist die weiterführende Schule des Montessori Campus Wien,
www.montessoricampus.at und der Freien Waldorfschule Wien West, www.waldorf-wien-west.at

Campus Wien West, IB-World School, Linzer Straße 430, 1140 Wien, www.campus-wien-west.at
 



DER ALLER(!)ERSTE SCHULTAG AN UNSERER WEITERFÜHRENDEN SCHULE, DEM CAMPUS-WIEN-WEST

2. Sep. 2013

Gemeinsam mit der Waldorfschule Wien West hat der Montessori Campus Wien eine eigene IB World School geplant, entwickelt und aufgebaut.
Heute ist es endlich so weit: Unser allererster Schultag.

Wir freuen uns sehr und sind ziemlich stolz, dass es nach der langjährigen Planungsphase los geht, und wünschen allen Lernenden und dem pädagogischen Team einen tollen Start!

www.campus-wien-west.at
 



FÜR UNSER GROSSARTIGES TEAM SUCHEN WIR NOCH VERSTÄRKUNG

PERSÖNLICHKEITSBILDUNG ALS LERNFELD
(5. Juli 2013)

Wir suchen eine engagierte Pädagogin, die uns beim Aufbau der Sekundarstufe (heuer 10. Schulstufe) unterstützt und gemeinsam mit einem Kollegen die pädagogische Betreuung im Bereich der Persönlichkeitsbildung übernimmt. Die regelmäßige Reflexion mit den Jugendlichen und das Begleiten der Ratsversammlung* ist eine der wichtigsten Aufgaben, gleichzeitig werden auch organisatorische Aufgaben anfallen. (* Die Ratsversammlung ist unser Instrument, um alltägliche und auch nicht-alltägliche Herausforderungen und Aufgaben im Schulleben mit den Lernenden zu diskutieren.)

Generell ist ein Stundenausmaß von 7 bis 10 Stunden vorgesehen, die hauptsächlich auf 2 bis 3 Nachmittage fallen. Zusätzlich zu diesem wöchentlichen Aufwand während der Schulzeit gibt es gleich zu Schuljahresbeginn ein Outdoorprojekt im September (07. - 12. 09.), bei dem sich die zwei Klassen, die für diese 10. Schulstufe zusammengelegt werden, und die beiden pädagogischen Betreuer kennenlernen. Evtl. gibt es auch eine Klassenreise in die Toskana am Ende des Schuljahres, das ist aber noch ungewiss.

Noch vor Schulbeginn, vom 26. bis 31. August findet die wichtige Vorbereitungswoche fürs Pädagogenteam statt. Im Rahmen dieser Woche gibt es bereits zwei Fixtermine:
26./27.08: Diskussion des pädagogischen Rahmens und Grundkonzepts, bei der zusätzlich eine erfahrene Montessoripädagogin zur Verfügung steht.
31.08.: jahrgangsübergreifende Klausur des gesamten Montessori Campus.
An den restlichen Tagen wird das ein oder andere Organisatorische anfallen.

Unsere SchülerInnen und Schüler der 10. Schulstufe sind dieses Jahr der erste Jahrgang, der sich auf das IB-Diploma Programme unserer weiterführenden Schule, dem Campus Wien West, vorbereitet. Nähere Informationen dazu: www.campus-wien-west.at

Wir bieten:
Großartige, engagierte KollegInnen, viele Möglichkeiten zur Mitgestaltung, Teil des führenden Montessori-Campus in Österreich zu werden (www.montessoricampus.at).


Interesse geweckt? Dann schreiben Sie bitte möglichst rasch ein Mail an: natalie.gruenwald@montssoricampus.at oder an natascha.kober@montessoricampus.at
 



Zirkustheater 2013:
DARLE TIEMPO AL TIEMPO

21.06.2013
Ein von Kindern inszeniertes Zirkustheater für Erwachsene: Zirkus, Schauspiel und Tanz von Schülerinnen und Schülern der Primarstufen 1 und 2, die Jüngste war sieben(!) Jahre alt und die Ältesten 13.
Thema des Stücks war folgender Gedanke:
"Sind Sie heute rechtzeitig zu Ihrem Termin gekommen oder haben Sie irgendwo die Zeit liegen gelassen? Kennen Sie die Echtzeit, die durchs Internet saust? Oder haben Sie schon Halbzeit? Vielleicht befinden Sie sich gerade in der arbeitsfreien Zeit? Wer weiß das schon? Fakt ist, dass der absolute zeitliche Nullpunkt der Urknall war, seitdem dehnt sich das Universum aus und wir zählen in nur eine Richtung, in die Zukunft. Jedoch - was wäre, würde das Universum beginnen zu schrumpfen? Liefe dann alles rückwärts? Müssten wir dann sterben, um zu leben, um anschließend geboren zu werden?"
Fragen über Fragen, die das Zirkustheater beantworten wollte, konnte, könnte ...

Das Stück geschrieben von Niki Wolf, Pädagoge der Primarstufe 1, bot jedem Kind eine Rolle, die es sich zutraut, die es herausfordert, an der es wachsen konnte. Es gab Rollen, ohne Text und mit weniger Aktion - wie zum Beispiel ein Tischbein, es gab Rollen, für die man ganz viel sprechen und lesen musste, wie die der Leserin/des Lesers, es gab Sprechrollen mit mehr und weniger Text. Die Schauspielerinnen wurden begleitet von Sabine Hütter.
Es gab viel Artistik, und auch hier gab es kleinere und größere Herausforderungen. Die Zirkuskinder wurden von Niki Wolf angeleitet.
Es gab Tänzerinnen unter der Obhut und mit der Choreografie von Lou Mac Donald.
Und hinter den Kulissen galt es, all die wichtigen Aufgaben zu erledigen, ohne die ein solches Stück nie über die Bühne ginge - und auch hier engagierten sich die Schülerinnen und Schüler.
Backstage sprangen die "Großen" aus der S1 ein, sie halfen das Lampenfieber zu vergessen und gaben all die kleinen Hilfestellungen.

Wir sind - das könnt ihr euch vorstellen - unglaublich stolz auf unsere Zirkus-Truppe und sehr dankbar, dass wir heuer im MuseumsQuartier spielen durften.
Ein ausverkauftes Haus mit 300 Plätzen - das ist schon was ganz Großes.

Mehr Fotos gibt es auf Facebook:
https://www.facebook.com/media/set/?set=a...
 






SOMMERFEST AM MONTESSORI CAMPUS

HEUER MIT DER ABSCHLUSSPRÄSENTATION DER 9TEN
15.06.2013
Beim heurigen Sommerfest präsentierten die SchülerInnen und Schüler der 9. Schulstufe jeweils ihre persönliche Sicht auf ihre Montessori-Zeit. Sie beschrieben, was sie geprägt hat, was sie am meisten gemocht haben, was für sie an ihrer Montessori-Laufbahn so besonders war.
Sie erhielten begeisterten Applaus.
Die meisten von ihnen bleiben uns "erhalten" und besuchen nach dem Sommer unsere weiterführende Schule den Campus Wien West (www.campus-wien-west).

Mehr Fotos vom Fest gibt es auf Facebook:
https://www.facebook.com/media/set/?set=a...

 






ES IST SOWEIT: UNSERE WEITERFÜHRENDE SCHULE,
DER CAMPUS WIEN WEST, IST IB-WORLD SCHOOL
(24. April 2013)

Dear "Campus Wien West"!

Congratulations on becoming an IB world school!

Campus Wien West is now authorized by the International Baccalaureate Organization as an IB World School.

These are schools that share a common philosophy - commitment to high quality, challenging, international education that Campus Wien West believes is important for students.
Only schools authorized by the IB organization can offer any of its three academic programmes: the Primary Years Programme (PYP), the Middle Years Programme (MYP), or the Diploma Programme. Candidate status gives no guarantee that authorization will be granted.

Der Campus Wien West ist damit eine von acht österreichischen IB-World Schools.
Und - soweit wir wissen - weltweit die allererste Montessori-Waldorf-Koproduktion. Wenn das nicht "open minded" ist.

www.campus-wien-west.at
http://www.ibo.org/
 



DIE S1 NIMMT TEIL AM
GESCHICHTSWETTBEWERB DES HERRN BUNDESPRÄSINDENTEN
26. APRIL 2013
Die S1 hat heuer zum ersten Mal an diesem bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb teilgenommen. Thema: Österreichische Identität nach 1945. Die Jugendlichen der S1 wählten einen besonderen Ansatz, nämlich "Wie bzw. wann fühlen sich auch Emigranten als Österreicher?" Sie gingen zum Bahnhof, um dort Menschen - eben gebürtige Österreicher und eingewanderte Österreicher - zu befragen. Das daraus entstandene Video hat dank der besonderen Herangehensweise und Kreativität den Sonderpreis des ORF gewonnen. Wir freuen uns sehr für die Schülerinnen und Schüler und sind mit ihnen stolz auf diesen Erfolg.


www.politik-lernen.at/site/projek...
 



HEUER IN DER 9. ODER 10. SCHULSTUFE?
INTERESSIERT AM IB-PROGRAMM DES CAMPUS-WIEN-WEST?
(21.03.2013)
Pre-IB-Jahrgang des Montessori Campus in Kooperation mit dem Campus Wien West

Hier haben Schülerinnen und Schüler, die dieses Jahr noch in der 9. oder 10. Schulstufe sind, sich auf die beiden IB-Jahre am Campus Wien West vorzubereiten.

Schülerinnen und Schüler anderer Schulen, die sich bewerben möchten, wenden sich bitte an Natascha Kober: natascha.kober@campus-wien-west.at

Pre-IB Jahrgang
Ziel dieser Schulstufe ist es zum einen, bestmöglich auf die beiden Abschlussjahre des IB-Diploma vorzubereiten und zum anderen die Chance zu nützen, Erfahrungsräume der besonderen Art zur Verfügung zu stellen. Die beiden IB-Jahre werden zwar sehr spannend sein, aber auch lernintensiv.
Deshalb wurde für diese Schulstufe, die Pre-IB-Stufe ein ganz besonderes Konzept erstellt. Neben der fachlichen Festigung in den einzelnen Fächern der Oberstufe und einer intensiven Vorbereitung auf die IB-Fächer, wird es eine Reihe interessanter und spannender Projekte geben:

Outdoorprojekt:
Ziel dieses Projekts am Anfang des Schuljahres ist es, bestehende und neue SchülerInnen gut zusammenzuführen. Zum einen findet in dieser Schulstufe nicht nur ein Zusammentreffen der beiden Waldorf- und Montessori-Klassen statt, sondern es soll auch Quereinsteigern die Möglichkeit gegeben werden, am CWW die Oberstufe zu absolvieren. Es wird deshalb in der ersten Woche des Schuljahres ein spannendes erlebnis-pädagogisches Projekt geben!

Sozialpraktikum:
Bei diesem Praktikum geht es darum, die soziale Kompetenz der Schüler zu stärken. Dabei wird besonders Wert darauf gelegt, dass sich die SchülerInnen in die Gestaltung dieserdrei Wochen bestmöglich selbst einbringen. Es sollen ihre Ziele gefestigt und ihre Grenzen kennengelernt werden. Auch soll dieses Projekt ein gutes Fundament für einen besonders wichtigen Teil, dem CAS im IB Diploma Programm, sein.

Auslandsaufenthalt:
Am Ende des Schuljahres stehen drei bis acht Wochen zur Verfügung, die ganz individuell gestaltet werden können. Ziel ist es mindestens drei Wochen oder auch mehr im englischsprachigen Ausland zu verbringen. Ob sich die SchülerInnen alleine auf die große Reise wagen oder lieber zu zweit, ist ihnen überlassen. Zusätzlich kann auch das Arbeitspraktikum, welches auch in diesen Zeitraum fällt, mit dem Aufenthalt verbunden werden, wodurch die Möglichkeit besteht, auch länger im Ausland zu bleiben.
Dies ist aber nur ein Auszug der Projekte, die angeboten werden und einige sind noch im Entstehen. So soll z.B. ein Theaterprojekt oder kleinere erlebnispädagogische Aktivitäten in der Stadt in dieses Jahr integrieren werden.

Die Unterrichtsform
Eine weitere Besonderheit der Pre-IB-Stufe wird die Gestaltung des Unterrichts sein: Neben einigen aufbauenden Fächern, die regelmäßig jede Woche stattfinden werden, wird es Seminare zu spezifischen Themen geben. In geblockter Form gibt es dadurch die Möglichkeit, sich mit einem Thema im Detail auseinander zu setzen.
Die Bandbreite der Themen soll dabei nicht nur die Fächer der 10.Schulstufe umfassen. In einem Experimentierprojekt, sollen z.B. die Gesetze der Mechanik selbstständig erkundet werden, in einem Literaturprojekt besteht die Möglichkeit z.B. ein Theaterstück neu zu interpretieren sowie aufzuführen. Auch wird es Raum für politische und ethische Diskussionen geben. Für Geographie, Biologie, Bildnerisches Gestalten und EDV wird es auch jeweils ein Seminar geben.
 



FRIEDENSLAUF RUND UMS WIENER RATHAUS
20. April 2013

Wir waren wieder dabei! Friedenslauf 2013. Den Friedenslauf gibt es schon seit 12 Jahren, großes Kompliment an Hedi und Robert Wychera, die diesen Lauf ins Leben riefen und so bereits € 400.000 für Entwicklungshilfe-Projekte erlaufen haben. (Mehr dazu unter http://www.friedenslauf.at/) Unsere P2-Pionier-SchülerInnen waren schon vor einigen Jahren mit dabei, seitdem laufen die P2-SchülerInnen immer mit, sie umrunden eifrig das Rathaus und lassen sich jede Runde (700 m) sponsern. Alle laufen in ihrem persönlichen Tempo, es geht nicht darum zu gewinnen, sondern 'sein' Projekt mit dem Lauf zu unterstützen. Welches Projekt die Kinder unterstützen wollen, entscheiden sie selbst.
 




61. JUGEND-REDE-WETTBEWERB
19. April 2013

Zwei Schüler der S1 hatten sich bundesweit qualifiziert und waren auch dieses Jahr wieder dabei. Spannende und wortgewandte Beiträge zu Themen aus den Bereichen Politik, Umweltschutz, Gesundheit und Soziales gab es bei den heurigen Redewettbewerbs-Zwischenrunden zu hören! Die Zwischenrunde für Spontanrede fand am 10. April 2013 in der wienXtra-jugendinfo statt, die Zwischenrunde für Klassische Rede/Höhere Schulen am 16. April 2013 in der Hauptbücherei am Gürtel.
 




PREMIERE DES KINDERMUSICALS
HELP! EIN ZWILLING
17.03.2013
Ein tolles Stück mit schmissigen Melodien und Melodien 'fürs Herz', mit Schlagern, von denen sich Ralph Siegel eine Scheibe abschneiden könnte. Das Publikum im voll besetzten Saal war bestens unterhalten und wieder sehr beeindruckt, was die Mädchen (und ein Junge) in Eigenregie auf die Bühne gebracht haben. Sie haben komponiert, Texte geschrieben und sich gegenseitig über Wochen motiviert, Requisiten, Bühnenbild und Kostüme zu erstellen und immer und immer wieder zu proben.
Vielen Dank und ein großes Kompliment für einen super Musical-Abend.

Die Musical-Truppe spendet die gesamten Einnahmen des Abends ihrer Schule. Vielen herzlichen Dank dafür!
 






NEUE MUSICAL-PRODUKTION

!!! HAUPTDARSTELLERINNEN ERKRANKT * PREMIERE VERSCHOBEN * NEUER TERMIN WIRD IN KÜRZE BEKANNT GEGEBEN !!!
Nach dem großen Erfolg von "Kampf der Katzen" bringen die Musical-Mädchen nun wieder ein Musical von Kindern für Kinder auf die Bühne.
Das Musical haben die Mädchen in Eigenregie - also unabhängig von der Schule, in ihrer Freizeit - geschrieben, komponiert, einstudiert.
Die letzte Produktion war ein voller Erfolg und wir freuen uns schon jetzt auf den 9. März

Mehr Informationen auf: www.musical-tralala.at.tf/
 



ENDLICH! MONTESSORI BIS ZUR HOCHSCHULREIFE

INFO-ABEND FÜR ELTERN UND JUGENDLICHE:
13.3.2013, 19:00 Linzerstraße 430, 1140 Wien
Unsere Schwester-Schule, der Campus Wien West, lädt ein zum Infoabend für interessierte Jugendliche und ihre Eltern.

Pädagoginnen und Pädagogen informieren über das Lernkonzept für die 10. Schustufe als Pre-IB-Klasse sowie über die 11. und 12. Schulstufe im International Baccalaureate Diploma Programme (IBDP).

Nähere Informationen unter:
http://www.campus-wien-west.at
 



"ALTERNATIVPÄDAGOGIK MIT DIPLOM"

DIe Wiener Zeitung berichtet in der Ausgabe vom 20.02.2013 über einen neuen alternativpädagogischen Weg zur Hochschulreife:
Am Campus Wien West bieten Waldorf- und MontessoripädagogInnen gemeinsam ein reformpädagogisches Curriculum für 16- bis 19-Jährige an, das mit der internationalen Hochschulreife, dem „International Baccalaureate Diploma Programme“ (IBDP) abschließt.

http://www.campus-wien-west.at/download/...
 



JOIN OUR TEAM
KOMM IN UNSER KINDERHAUS-TEAM
Kinderhaus at Montessori Campus Vienna is seeking an innovative and qualified Montessori–trained pedagogue to join our team as of april/may 2013.
We specially welcome english speaking pedagogues.
Please submit your resume and cover letter by email: n.gruenwald@montessoricampus.at

Wir suchen fürs Kinderhaus am Montessori Campus Wien Hütteldorf eine/einen Kinderhauspädagogin/en!
Wir wünschen uns ab April/Mai2013 eine/n erfahrene/n Pädagogin/en
• mit abgeschlossener Montessoriausbildung,
• die/der mit Freude und Engagement unsere 3- bis 6-jährigen Kinder bei ihren Entwicklungsprozessen begleitet,
• gerne im Team arbeitet,
• womöglich englisch spricht und
• Teil des großen Montessoriteams am Campus in Wien Hütteldorf werden möchte, der seit vielen Jahren Entwicklungs- und Lebensraum für Kinder von 1,5 bis 15 Jahren und deren PädagogInnen ist.
Bewerbungen mit Foto und Lebenslauf an Natalie Grünwald: Montessori Campus Wien Hütteldorf, Hüttelbergstraße 8, 1140 Wien; oder per Mail an n.gruenwald@montessoricampus.at
 



AKTUELLE MUSICAL-PRODUKTION

HELP! EIN ZWILLING

EIN MUSICAL VON UND FÜR KINDER
Nach den ersten beiden erfolgreichen Produktionen bringen die Musical-Mädchen nun schon ihr drittes (!) Musical auf die Bühne.
Wieder völlig selbständig in Eigenregie geschrieben und komponiert!

9. MÄRZ 2013, 17 UHR, PFARRSAAL, HÜTTELBERGER STR. 3, 1140 WIEN

Mehr Informationen auf: http://www.musical-tralala.at.tf/
 



MONTESSORI BIS ZUR HOCHSCHULREIFE
Alternative zur Matura.
Alternativpädagogisches Curriculum.
Bilingual.
Internationale Hochschulreife/IB Diploma.

Diese Jahr im September gehen wir an den Start!

Ausführliche Informationen zur neuen IB-Schule Campus Wien West:
http://www.campus-wien-west.at/

 



EIN FILM. EIN TRAUM. EIN ZIEL.
Die Montessori Schule in St. Helena, Californien hat einen tollen Film gemacht, der nicht nur zeigt, woher Montessori kommt, sondern auch wie man heute Kinder vom Kleinkind-Alter bis ins Erwachsenwerden mit Montessori-Pädagogik/Erdkinderplan begleitet.
Genau wie wir träumen auch die Kolleginnen und Kollegen in St. Helena von einem großen, gemeinsamen Schulgelände. Wir arbeiten weiter für unseren Traum.

http://www.youtube.com/watch?v=m0a1YG10QFw
 



SCHUL' UND RODEL GUT!

19.01.2013
Ganz Wien versinkt Mitte Januar unter einer Schneedecke.
Von außen sieht man es dem Schulhaus nicht an, aber drinnen findet ernsthaft Freiarbeit statt, draußen stehen derweil die Rodel - es dauert in diesen Tagen nicht zu lange, bis sie zum Einsatz kommen.
 






Vortrag: 21.11.2012, 20:00 Hüttelbergstraße 5,
2. Stock Seminarraum
Presentation: November 21st, 8pm, Hüttelbergstraße 5,
2nd floor, 'Seminarraum!

ENDLICH! MONTESSORI BIS ZUR HOCHSCHULREIFE
FINALLY! MONTESSORI SECONDARY SCHOOL!

Wir informieren über die neue 10. Schulstufe (ab 2012/13) und die künftige IB-Schule des Campus Wien West.

Für Eltern, die sich für eine Alternative zur klassischen Matura interessieren und deren Kinder im kommenden Schuljahr bzw. in ein/zwei Jahren in unsere 10te einsteigen wollen.

Der Montessori Campus Wien Hütteldorf wird ab 2013 eine Sekundaria 2 führen. Endlich können die Schülerinnen und Schüler der 10. bis 12. Schulstufe montessorianisch bis zur Hochschulreife begleitet werden. Die 15- bis 18-Jährigen werden sich in einer altersgemischten Lerngruppe auf das IB- Diploma vorbereiten.
Das „International Baccalaureate Diploma Programm“ (IBPD) ist ein international
anerkannter Abschluss, der es ermöglicht sowohl in Österreich als auch im Ausland zu studieren. Dieses zweijährige Programm hat es sich zum Ziel gesetzt reflektierte und verantwortungsbewusste junge Menschen hervorzubringen, die ihren Beitrag zur friedlichen Gestaltung unserer Gesellschaft leisten.
Gemeinsam mit der Freien Waldorfschule Wien West erarbeitet der Montessori Campus Wien Hütteldorf ein reformpädagogisches Curriculum für 15- bis 18-Jährige im Rahmen des IB- Diplom-Programms.
Die Erkenntnisse der Montessori-Pädagogik und die Anforderungen des IB-Diplom-Programms harmonieren außergewöhnlich gut. So arbeitet die Montessori High School Cleveland schon seit Jahren mit dem IBDP (www.montessorihighschool.org), und auch für uns, am Montessori Campus in Wien Hütteldorf ist klar, dass die Prinzipien der Montessori-Pädagogik deutliche Entsprechungen im IBDP finden.
Das Curriculum des IBDP:
IB-Schulen arbeiten weltweit nach dem selben Lehrplan. Die Schüler wählen jeweils einen Gegenstand aus sechs Fachgruppen: erste und zweite Sprache, Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften, Mathematik und Kunst. Darüber hinaus gibt es drei zusätzliche Aspekte, die den Kern des IBDP bilden, es von anderen Curricula unterscheiden und so das
IBDP-Curriculum so einzigartig machen.Die drei Kernelemente des IBDP 1. Extended Essay, eine unabhängige Forschungsarbeit, bei der jeder Schüler ein Problem aus seinem persönlichen Interessensgebiet wählt, mit Unterstützung eines Supervisors zu diesem Thema forscht und einen 4000-Worte-Essay darüber schreibt. Die „Extended Essays“ bieten den Schülern Herausforderungen, die ihren wissenschaftlichen Fähigkeiten entsprechen.
2.Theory of Knowledge“ (TOK) soll die Schüler ermutigen, über Wissen zu reflektieren indem sie unterschiedliche Wissensgebiete und Erkenntnisse untersuchen. TOK fördert so
ein weiteres pädagogisches Ziel, nämlich neu- gierige, umfassend gebildete Menschen heran- zubilden.
3. Creativity, Action and Service“ (CAS) Hier geht es um das Erreichen persönlicher Ziele und um empirisches Lernen durch künstlerische, sportliche und soziale Aktivitäten. Das wiederum fördert intrinsische Motivation, soziales Engagement und die emotionale Entwicklung, außerdem schaffen Musik, Kunst und Theater viele Gelegenheiten zur Selbstdarstellung.
Genau wie die Montessori-Pädagogik respektiert auch das IBDP die Sensibilität junger Erwachsener gegenüber sozialen und kulturellen Einflüssen und die Anstrengungen der Jugendlichen, sich selbst und ihre Beziehung zur Gesellschaft zu definieren. Wir wollen uns nicht nur auf die klassische Vermittlung von Wissen beschränken, sondern besonderen Wert legen auf die Persönlichkeits- und soziale Entwicklung der Schüler, auf kritische Reflexion und wissenschaftliches Arbeiten.
Interessierte Eltern und PädagogInnen können sich gerne direkt an Dina Margules wenden (d.margules@montessori-verein.at).
Weitere Informationen zum IB-Diplom-Programm gibt es unter www.ibo.org

FINALLY! A MONTESSORI SECONDARY SCHOOL!

Starting in 2013, the Montessori Campus Vienna Hütteldorf will run a secondary school.
Finally, students of grades 10 through 12 will be accompanied up to high school graduation in a Montessori way. The 15 to 18 year-olds will prepare for the IB Diploma in a mixed-aged study group.

The „International Baccalaureate Diploma Programm“ (IBPD) is an internationally recognized degree, enabling students to study at universities both within Austria and abroad. The objective of this two-year program is to produce responsible and conscientious young people that contribute to the peaceful shaping of our society.
In cooperation with the Freie Waldorfschule Wien West, the Montessori Campus Wien is currently in the process of developing a reformed, progressive curriculum for 15 to 18 year-olds within the framework of the IB Diploma Program.

The findings of Montessori education and the requirements of the IB-Diploma-Program are remarkably suited to one another.
The Montessori High School Cleveland for instance has worked with the IBDP for years now (www.montessorihighschool.org), and it is clear for us at Montessori Campus in Vienna Hütteldorf that the principles of Montessori education correspond closely to the IBDP.

The IBDP Curriculum
IB-schools work with the same curriculum worldwide. The students select a subject from each of six specialized groups: first and second language, social studies, natural sciences, mathematics and arts. In addition, there are three additional aspects that form the core of the IBDP, distinguish it from other curriculums and thus make the IBDP curriculum unique.

The three core elements of the IBDP
1. Extended Essay, an independent piece of research, by which each student chooses a personal topic of interest, engages in research on this topic with the support of a supervisor and writes a 4000-word paper. The „Extended Essays“ offer challenges to the students that correspond to their scientific abilities.

2.Theory of Knowledge (TOK) is intended to encourage students to reflect on knowledge by inquiring into various fields of knowledge and investigating findings. TOK thus supports an additional educational goal, namely the training of curious individuals with comprehensive education.

3. Creativity, Action and Service (CAS) This concerns the attainment of personal goals and experimental learning by artistic, athletic and social activities. This in turn supports intrinsic motivation, social commitment, and emotional development; furthermore, music, fine arts, and theater offer numerous opportunities for self-expression.



Just like the Montessori educational system, the IBDP respects the sensitivity of young adults towards social and cultural influences, and teenagers’ efforts to define themselves and their relation to society. In addition to the formal transfer of knowledge, we place a special emphasis on the personal and social development of the students, critical reflection and scientific work.


Interested parents and educators are invited to contact Dina Margules directly. (d.margules@montessori-verein.at).

More informaiton: www.ibo.org
 



S1-MARTKSTAND
VOM 17.11. BIS 21.12
S1-WEIHNACHTSMARKT AM SPITTELBERG
Wieder einmal bricht die Weihnachtszeit herein, und natürlich ist die S1 am Spittelberg mit einem Stand vertreten.
Heuer haben wir speziell für Sie neue Produkte kreiert, liebevoll verpackt und verziert.
Unter anderem:
Honig, Orangenmarmelade, Traubensaft, Apfelchips,
Nougatpralinen, Schmuck, Postkarten und vieles mehr...
Besuchen Sie uns zwischen dem 17. 11. und dem 21.12. am Spittelberg in Ambas Geschäft
Spittelberggasse 1, 1070 Wien

36 SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER FREUEN SICH AUF IHR KOMMEN!
 



WACHSEN LASSEN, NICHT STUTZEN!
ICH BIN KEIN BONSAI
Unser beliebtes Bonsai-T-Shirt ist wieder da.

100% Baumwolle, dunkelgrün
Größen 104, 116, 128, 140, 152
15 € ab Schulbüro
Versand gegen Vorkasse, zuzüglich 5€ Versandkosten, bestellen unter n.kober@montessoricampus.at.
Einzuzahlen auf unser Fundraising-Konto 285 280 19900, Erste Bank, BLZ 20111
 



LESESTOFF:
WARUM ES GUT SEIN KANN SICH ZU LANGWEILEN
Der Standard:
"Kinder müssen sich langweilen"
11. November 2012, 17:00
Familientherapeut Jesper Juul erklärt, warum es für ihre Entwicklung wichtig ist, dass Kinder sich gelegentlich fadisieren
http://mobil.derstandard.at/1350260936104/Kinder-muessen-sich-langweilen
 



LESESTOFF
DIGITALES DENKEN?!
iSpielzeug
Kinderköpfe brauchen Ruhe
FAZ, 19.10.2011 ·
Gebt ihnen ein Handy, aber erst, wenn sie vierzehn sind. Ansonsten sorgt dafür, dass Kinder kein iSpielzeug in die Hände bekommen, sonst landen sie im elektronischen Fegefeuer. Ein Plädoyer für die wirkliche Welt.
Von DAVID GELERNTER

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/de...
 



LESESTOFF
THEMA: ERNÄHRUNG
Der Standard:
Kinder in der Fastfood-Falle
LISA MAYR, 3. November 2012

Wie McDonald's Kinder ködert und wie Erziehungsberechtigte damit umgehen sollten, wenn es den Spross ständig zum Fastfood zieht

http://derstandard.at/1350259829686/Kinder-in-der-Fastfood-Falle
 



TAGE DER OFFENEN TÜREN
AM MONTESSORI CAMPUS:

KLEINKINDERGRUPPEN, KINDERHÄUSER UND ALLE SCHULKLASSEN
NACH DEM DER SCHULE GEHT'S IM NOVEMBER WEITER MIT DEN KINDERGRUPPEN AM CAMPUS:

KLEINKINDERGRUPPE I UND II
Mittwoch, 7.11.2012, von 16:30 bis 17:30 Uhr
Beide Kleinkindergruppen in der Hüttelbergstraße 21 und Steinböckengasse 10 sind geöffnet. Die Pädagoginnen zeigen Ihnen die 'Vorbereitete Umgebung', Sie haben genug Zeit sich umzusehen und ausführlich mit den Pädagoginnen zu plaudern ...
Der Infoabend für die Kleinkindergruppe beginnt im Anschluss um 18:00 Uhr in der Hüttelbergstraße 21.

KINDERHAUS I UND II:
Donnerstag, 8.11.2012, von 17:00 bis 18:30 Uhr
Beide Kinderhäuser in der Hüttelbergstraße 5 und 21 sind geöffnet, die Pädagoginnen erwarten Sie und Sie können dort in der 'Vorbereiteten Umgebung' die Grundzüge der Montessori-Kinderhaus-Pädagogik erleben. Anschließend trifft man sich um 19:00 Uhr zum Infoabend im Kinderhaus, Hüttelbergstraße 5.






 






PRODUKT-MANAGER DES MIKRO-ÖKONOMIE-PROJEKTS
IN EINER WERBEAGENTUR

24.10.2012
Die Köpfe rauchen.
Produktmanager des Mikro-Ökonomie-Projekts besuchen einen Workshop in der Werbeagentur Springer & Jacoby.
Die Aufgabe lautet:
Entwickelt Anzeigen für eure Produkte (u.a. Traubensaft, Honig, Apfelchips)
Die Anzeigen sollen deutlich machen, dass die Produkte aus biologischem Anbau stammen bzw. selbst gemacht sind.
Geplante Einschaltung der Anzeigen im Jahrbuch 2012; das Jahrbuch wird ab Dezember erhältlich sein.
Geleitet wurde der Workshop von Sophie Lapierre (Text) und Stela Pancic (Art).
 



DAS WAR DER TAG DER OFFENEN TÜREN IN DER SCHULE
Je nach Altersstufe präsentierten sich Schülerinnen und Pädagoginnen unterschiedlich: In der P1 (1.-3. Schulstufe) konnten interessierte Besucherinnen "Mäuschen spielen" und echte Freiarbeit beobachten.
In der P2 (4.-6.) übernahmen einige SchülerInnen die Begrüßung der Gäste, führten herum und gaben Interviews, während die anderen demonstrierten wie die Freiarbeit in der P2 läuft. Die PädagogInnen unterstützen und begleiteten dabei beide Gruppen.
In der S1 stellten die Jugendlichen, teils auf Deutsch, teils auf Englisch, ihre verschiedene Projekte vor, beantworteten kompetent alle Fragen zu Schulalltag, Unterrichtsform, Mikro-Ökonomie, Erdkinderplan, Fremdsprachen, Sozial-Projekten, Umgangsformen, Arbeitsatmosphäre u.v.a.m.
Die Fotos stammen aus der S1.
 






KANN MAN RASEN WIE TEPPICH VERLEGEN?
20.Sep. 2011, das war ein Super-Tag:
Die Sonne war schon früh rausgekommen und schon vor Schulbeginn wurde uns ein wahrer Schatz angeliefert: Mehr als zwei Paletten dicht bepackt mit Rollrasen! Schon zwei Wochen hatten wir wunderschöne Erde bekommen (or how one of our english speaking teachers and 'chief of gardening' put it: 'beautiful soil'). Diese wunderbare Muttererde hatten wir gleichmäßig verteilt, nicht ohne vorher sorgfältig den Untergrund aufgeraut und Regen-Drainagen quer über das steile Grundstück gelegt zu haben. Das war echt ein Knochen-Job, aber die SchülerInnen der S1 sind zäh und ausdauernd! So, und jetzt der schöne Teil der Arbeit: Rasen-Teppich im Garten verlegen!






Wenn eine Rolle zu schwer ist, teilt man sie, und jede nimmt eine Hälfte.
















Sehr sorgfältig wird beim Verlegen darauf geachtet, dass die Kanten schön exakt aneinander stoßen.
 






2. SCHULTAG, JAUSENPAUSE
Es ist, als wären sie gar nicht weggewesen.
Auch die Jüngsten, die aus dem Kinderhaus dazugekommen sind, gehören schon dazu.

Wir freuen uns, dass alle von der Kleinkindergruppe bis zu den S1-SchülerInnen so gut gestartet sind. Welcome back!
 



School's out for summer!
Die P1-Kinder wünschen allen Kindern, SchülerInnen, PädagogInnen und Eltern einen tollen Sommer!
 



EIN NEUES HAUS FÜRS KINDERHAUS
Ist das nicht hübsch?!? Ein Häuschen zum Spielen, Drumrumlaufen, Reinsitzen, Dahinterverstecken, Drüberklettern, ... und was den Kleinkindern und den Kinderhaus-Kindern noch so einfällt. Und was uns besonders freut: Einer unserer Großväter hat es für die Kinder gebaut. Vielen herzlichen Dank!
 






SOMMERFEST 2012
Es war ganz sicher das schönste Sommerfest Wiens!
Wunderbare Helfer, gut gelaunte Gäste, glückliche Kinder - was will man mehr?!?
 




Zirkustheater 2013: DARLE TIEMPO AL TIEMPO

21.06.2013
Ein von Kindern inszeniertes Zirkustheater für Erwachsene: Zirkus, Schauspiel und Tanz von Schülerinnen und Schülern der Primarstufen 1 und 2, die Jüngste war sieben(!) Jahre alt und die Ältesten 13.
Thema des Stücks war folgender Gedanke:
"Sind Sie heute rechtzeitig zu Ihrem Termin gekommen oder haben Sie irgendwo die Zeit liegen gelassen? Kennen Sie die Echtzeit, die durchs Internet saust? Oder haben Sie schon Halbzeit? Vielleicht befinden Sie sich gerade in der arbeitsfreien Zeit? Wer weiß das schon? Fakt ist, dass der absolute zeitliche Nullpunkt der Urknall war, seitdem dehnt sich das Universum aus und wir zählen in nur eine Richtung, in die Zukunft. Jedoch - was wäre, würde das Universum beginnen zu schrumpfen? Liefe dann alles rückwärts? Müssten wir dann sterben, um zu leben, um anschließend geboren zu werden?"
Fragen über Fragen, die das Zirkustheater beantworten wollte, konnte, könnte ...

Das Stück geschrieben von Niki Wolf, Pädagoge der Primarstufe 1, bot jedem Kind eine Rolle, die es sich zutraut, die es herausfordert, an der es wachsen konnte. Es gab Rollen, ohne Text und mit weniger Aktion - wie zum Beispiel ein Tischbein, es gab Rollen, für die man ganz viel sprechen und lesen musste, wie die der Leserin/des Lesers, es gab Sprechrollen mit mehr und weniger Text. Die Schauspielerinnen wurden begleitet von Sabine Hütter.
Es gab viel Artistik, und auch hier gab es kleinere und größere Herausforderungen. Die Zirkuskinder wurden von Niki Wolf angeleitet.
Es gab Tänzerinnen unter der Obhut und mit der Choreografie von Lou Mac Donald.
Und hinter den Kulissen galt es, all die wichtigen Aufgaben zu erledigen, ohne die ein solches Stück nie über die Bühne ginge - und auch hier engagierten sich die Schülerinnen und Schüler.
Backstage sprangen die "Großen" aus der S1 ein, sie halfen das Lampenfieber zu vergessen und gaben all die kleinen Hilfestellungen.

Wir sind - das könnt ihr euch vorstellen - unglaublich stolz auf unsere Zirkus-Truppe und sehr dankbar, dass wir heuer im MuseumsQuartier spielen durften.
Ein ausverkauftes Haus mit 300 Plätzen - das ist schon was ganz Großes.

Mehr Fotos gibt es auf Facebook:
https://www.facebook.com/media/set/?set=a...
 






WIR SUCHEN WEITERE PÄDAGOGINNEN, DIE UNSERE KINDER WACHSEN LASSEN
22. Mai 2012

"Ich halte es für möglich, eine neue Gesellschaft zu errichten, in der der Mensch fähiger sein wird, weil man Vertrauen in ihn setzte, als er ein Kind war." (Maria Montessori)


KLEINKINDER- UND KINDERHAUS-PÄDAGOGINNEN/PÄDAGOGE
Wir suchen (ausgebildete oder in Ausbildung befindliche) MontessoripädagogInnen, die unsere Jüngsten in ihren Entwicklungsprozessen liebevoll begleiten.
Schicken Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Foto an den Montessori-Verein Hütteldorf, Hüttelbergstraße 5, 1140 Wien oder an office@montessori-verein.at

TURNLEHRERIN für 14- bis 15-jährige Mädchen gesucht!
Für die ältesten Mädchen der Montessorischule in Wien Hütteldorf, suchen wir ab September 2012 eine Turnlehrerin für Mittwoch 7.30 bis 9:30.
Möglicherweise ergeben sich noch weitere Stunden.
Bewerbungen bitte direkt an roman.klune@montessori-verein.at

ENGLISCHLEHRERIN/ENGLISCHLEHRER für die Sekundaria 1 ( 12- 15-Jährige) gesucht.
Wir suchen ab September 2012 eine/n Pädagogen/in für ca.10 Wochenstunden, die unseren Jugendlichen (7. bis 9. Schulstufe) Englisch vermitteln möchte und kann.
Die Mitarbeit kann in den Folgejahren gerne ausgebaut werden, da wir gerade unsere Oberstufe aufbauen.
Lehramt und/oder Montessoriausbildung sind erwünscht.
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Foto unter:
d.margules@montessori-verein.at

JOIN OUR TEAM: ENGLISH TEACHER
The Montessori Campus Vienna is seeking an innovative and qualified English teacher to join our Secondary team as of September 2012.
The position will involve teaching students in Years 7 to 9 ( 12 to 15 years old) for aprrox. 10 hours/ week. The cooperation can be expanded in the following years, as we are building grades 10 to 12, finishing with the International Baccalaureate.
We specially welcome Montessori – trained pedagogues.
Please submit your resume and cover letter by email:d.margules@montessori-verein.at






 



WER MAG MAL BEI DER FREIARBEIT ZUSEHEN?
JAHRBUCH 2010/11
2. Mai 2012

Wer schon immer mal bei uns reinschnuppern wollte, kann das im Jahrbuch ganz bequem tun.
Auf 80 Seiten geben wir Einblick in das Arbeiten und Lernen unserer Kinder und Schüler, wir zeigen was unseren pädagogischen Alltag ausmacht, man sieht wie wir Freiarbeit machen, wie wir lernen und lehren, alle PädagogInnen sind porträtiert, und wir berichten ausführlich über die Highlights des Schuljahres 2010/11 vom ITS-Wettbwerb, bis hin zu Theaterproduktionen und allen Klassenreisen. Und - auch nicht uninteressant - unsere Ehemaligen kommentieren "aus der Distanz".

A5-Hardcover in Fotobuch-Qualität
nur 25 € ,
zu bestellen per e-Mail an n.kober@montessori-verein.at.
 






KATZEN-MUSICAL
SCHÜLERINNEN BRINGEN IN EIGENREGIE EIN MUSICAL AUF DIE BÜHNE, FEIERN DAMIT EINEN GROßEN ERFOLG UND STIFTEN DIE EINNAHMEN
29. April 2012

"Liebe Katzen!
Ihr habt am Sonntag ein großartiges Musical aufgeführt. Ihr habt uns gerührt, unterhalten, zum Lachen und Mitsingen gebracht. Ihr habt "großes Theater" gezeigt. Ihr seid über euch rausgewachsen und habt uns teilweise neue, für uns überraschende Seiten gezeigt.
Beim Schlussapplaus habt ihr gesagt: "Ein besonderes Dankeschön für das Kind, das das alles möglich gemacht hat". Das sagen wir auch: "Dankeschön Fe!"
Ihr wart nicht nur auf der Bühne toll, ihr seid auch unglaublich großzügig und siftet eure gesamten Einnahmen für den Aufbau eurer neuen Schule!!! VIELEN DANK, ihr lieben kleine und großen Katzen!
Vielen Dank für euer Vertrauen.
Herzlichst Natalie, Sabine, Barbara, Dina und Natascha"
 



MARIA MONTESSORI: ALS GURU DER NEUEN INNOVATIVEN UNTERNEHMER-PERSÖNLICHKEITEN???
So sieht es zumindest The Globe And Mail
26. April 2012

Maria Montessori: guru for a new generation of business innovators - The Globe and Mail
The education reformer's influence is behind some of the workplace's most creative thinking.

http://www.theglobeandmail.com/report-on...
 



WISSENS-MESSE DER P2-SCHÜLER UND -SCHÜLERINNEN
25. April 2012

Präsentation der Hochkulturen.
Die Lerngruppe 4 (P2) feiert als Abschluss ihrer Hochkultur-Arbeit den "Tag der frühen Hochkulturen". Die Kinder gestalteten jeweils zu "ihrer" Hochkultur individuelle Messestände und präsentieren diese heute ihren Besuchern und Besucherinnen.
Die Lerngruppe 4 (P2) feiert als Abschluss ihrer Hochkultur-Arbeit den "Tag der frühen Hochkulturen". Die Kinder gestalteten jeweils zu "ihrer" Hochkultur individuelle Messestände und präsentieren diese heute ihren Besuchern und Besucherinnen.
Hier sehen Sie eine Präsentation der verschiedenen Facetten der chinesischen Kultur, einen Stand, der sich mit Homer und seiner Zeit beschäftigt, sowie drei junge ExpertInnen der ägyptischen Götter.
 






"JEDES KIND IST HOCHBEGABT",
sagt der deutsche Neurobilologe Gerald Hüther
19. April 2012

Gerald Hüther (Uni Göppingen) spricht uns wieder aus der Seele: "Wir haben uns geirrt", sagt er. "Nicht Gene entscheiden bei Kindern über Intelligenz, Dummheit oder Faulheit - sondern welche Möglichkeiten aus dem "riesigen Überschuss an Vernetzungsoptionen im Gehirn" durch Erwachsene bedient werden.


Lesen Sie mehr unter:

http://www.wienerzeitung.at/themen_chann...
 



MUSICAL
KAMPF DER KATZEN
PRODUKTION IN EIGENREGIE DER S1-MÄDCHEN
17. April 2012

Einige der S1-Mädchen bringen nun schon zum zweiten Mal in kompletter Eigenregie ein Musical auf die Bühne.
Und wenn sie alles ganz alleine machen - Idee, Drehbuch, Musik, Kostüme, ... - dann können wir doch zumindest Werbung für diese einzigartige Produktion machen!
29. April, 17:00 im Theatersaal der Pfarre Hütteldorf, Eingang Hüttelbergstrasse 3
 



FÖRDERUNG PRIVATER ALTERNATIV-PÄDAGOGIK ALS WIN-WIN-SITUATION FÜR STAAT, KINDER UND GESELLSCHAFT
12. April 2012

Herr Lingens macht eine interessante Rechnung auf - wie der Staat Schulen in privater Trägerschaft finanzieren könnte, dabei sparen würde und gleichzeitig vom offenen Wettbewerb der pädagogischen Alternativen profitieren könnte.

http://www.profil.at/articles/1214/575/3...
 



VARMAT VÄLKOMNA!
HERZLICH WILLKOMEN!
24. März 2012

Unsere Gäste aus Schweden sind angekommen. Wir freuen uns sehr, dass der Austausch mit der schwedischen Montessori-Schule aus Varberg heuer klappt und wünschen der S1 und ihren Gästen viel Spaß.
 



DER KUNST IHRE FREIHEIT
GELUNGENE PREMIERE!
12. März 2012

Glückwunsch zur erfolgreichen Premiere! Das Ensemble und die Projektleiterin strahlen beim Schlussapplaus um die Wette.
Wir haben eine sehr aufschlussreiche und ebenso amüsante Reise durch die Kunstgeschichte erlebt. Hier sieht man übrigens von links nach rechts Angelika Kaufmann, Claude Monet, Sofonisba Anguissola, Hans Makart und Albrecht Dürer im Gespräch. Neben den Künstlern die beiden Erzähler: "Süß, ein Mann, der Häschen zeichnet."
 




Der Weingarten ruft.
10. März 2012

Die letzten Flaschen Traubensaft sind noch nicht alle verkauft und schon beginnt im Weingarten wieder die Arbeit. In den umliegenden Weingärten wurde teilweise schon seit Januar zurückgeschnitten. Wir sind also relativ spät dran, aber das macht nichts. Eine kleine Gruppe SchülerInnen hat sich am Samstag schon in aller Früh am West-Bahnhof in Wien versammelt, um nach Mörbisch am See zu fahren. Es verspricht ein wunderschöner Vorfrühlilngstag zu werden ...
Bei schönstem Wetter geht die Arbeit schnell voran und wir haben genug Zeit für Jause und ein Schwätzchen.
Für heute sind wir fertig. Die Reben sind zurückgeschnitten. Der nächste Arbeitsschritt wird dann das Anbinden des Streckers sein.
 



DER KUNST IHRE FREIHEIT
NEUESTE HÜTTELDORFER THEATERPRODUKTION
9.3., 17:00, Hüttelbergstraße 3 (Pfarrsaal)/Abendkasse
1. März 2012

"Der Kunst ihre Freiheit" wurde im Rahmen von Art-Talk entwickelt.
Es gab historische Figuren, deren Biografien die Entwicklung der Kunst aufzeigen sollen und die Haltung der KünstlerInnen in ihrer Zeit. Dadurch soll einerseits ein Bogen durch die Kunstgeschichte gespannt und andererseits aufgezeigt werden, dass es immer wieder Umbrüche und Veränderung gab, die für uns heute, rückblickend betrachtet, so selbstverständlich scheinen.
Dabei werden ganz von selbst so schwierige Themen wie "Abstraktion" und "Malstil" behandelt und Biografien erarbeitet, welche Kindern als echte Vorbilder dienen können.
Das Stück wurde, angelehnt an die echten Lebensgeschichten der KünstlerInnen, erfunden und von den Kindern selbst mit ihren Ideen weiterentwickelt.
Eine Expertin, die Schauspielerin Felicitas Lukas, hat den Prozess des Theaterspielens begleitet.

Das ganze Theaterstück wurde im Rahmen von Art-Talk zwischen Oktober und Februar in den Unterrichtsstunden mit insgesamt 19 Kindern der P2 erarbeitet. Dazu gehörten: KünstlerInnen kennenlernen,
Rollen verteilen, Texte lernen, Kulissen anfertigen und die dazupassenden Kostüme erfinden.

Die Fotos sind bei den Proben entstanden.
 






BERUFSPRAKTISCHE WOCHE VOM 30.01. BIS 03.02.2012
S1-SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER ALS BOTSCHAFTER IHRER MONTESSORI-SCHULE
30. Januar 2012

Schülerinnen und Schüler der S1 (also 12- bis 14j-Jährige) habe eine Woche lang ersten Erfahrungen mit dem Berufsleben gemacht. In Handwerksbetrieben (Töpferei, Gärtner, Schreiner), in der Gastronomie, in verschiedenen Medienunternehmen (Verlage, Radiosender, Fernsehsender, Bildbearbeitung, Werbeagentur), in einer Anwaltskanzlei und auch in unseren Kindergruppen haben Schülerinnen und Schüler geholfen.
Ziel war es einerseits die Dynamik der Arbeitswelt zu erleben, also z.B zeitliche Notwendigkeiten, soziale Absprachen, Verlässlichkeit als Selbstverständlichkeit oder ökonomische Reglementierungen.
Andererseits hatten wir gehofft, Interessen zu wecken bzw. vertiefen.
Tatsächlich konnten sich die Jugendlichen einbringen und zeigen was sie "drauf haben".

Hier einige Zitate und Fotos von "Chefs" und "Mitarbeitern", die auf unserer Facebookseite eingingen:

Eine Schülerin hat in einer unseren Kleinkindergruppen geholfen:
"Sehr nett und auch sehr lustig mit den kleinen Kinder in der Kleinkindergruppe. Macht echt viel Spaß mit ihnen zu arbeiten!! Die Kleinen sind total süß, freu' mich sie so froh und arbeitslustig zu sehen!!"

DIe betreuende Redakteurin des NEWS-Verlags:
"Prima Interviews und Reportagen – wenn ihr etwas älter seid: Meldet euch, wir nehmen gute Jung-Journalisten mit Handkuss."

Ein Schüler, der in der Werbeagentur SPRINGER & JACOBY arbeitete:
"Ich finde mein Praktikum super, es ist sehr spannend, macht Spaß, und es ist genau das, was mich sehr stark interessiert. Ich freu mich auf jeden neuen Arbeitstag, mir macht das Aufstehen sogar Spaß in dieser Woche ;). Mir wurde erklärt wie man eine eigene Visitenkarte macht und wie verschiedene Programme funktionieren.
Ich bin mit allem sehr zu- frieden und freu mich, dass ich dieses Praktikum bekommen habe."

Und sein Chef: "Montessori auch bei Springer & Jacoby Werbeagentur. Klappt prima."

Ein Kellner im LEVANTE:
"Heute wieder ein cooler Praktikumstag im Levante. Die Kellner/Köche dort sind immer sehr nett zu mir und haben mir auch schon sehr viel beigebracht. Danke für diese Möglichkeit! ;D"

EIn Schüler bei Radiosender FM4
"Es war so leiwand bei fm4. Wir durften so viel ausprobieren, und es hat sehr viel Spaß gemacht. Endlich hab ich mal Gesichter zu den ganzen Moderatoren gesehen, und wie das dort abläuft, hab' ich jetzt auch gecheckt. Wir waren auch bei den Besprechungen und konnten bei der Musikbesprechung sagen, ob uns Tracks gefallen oder nicht."

Alle Jugendlichen haben sich nach dieser Woche ihre Ferien "redlich" verdient; sie waren großartige Botschafter ihrer Montessori-Schule!
 






Wir suchen in zwei Bereichen Verstärkung für unser Team:


1.PÄDAGOGE/IN ALS ENTWICKLER/IN
und
2. IB®LEHRER/INNEN FÜR DEN CAMPUS-WIEN-WEST

01. Januar 2012

Für den Aufbau unserer Oberstufe – Sekundaria 2 suchen wir eine überdurchschnittlich engagierte

1.PÄDAGOGE/IN ALS ENTWICKLER/IN

Ihre Herausforderung:
Mitentwicklung und Umsetzung eines neuen Schulkonzeptes für 15- bis 18-Jährige.
Eigene Ideen zum Thema: „Was kann Schule für 15- bis 18-Jährige noch bedeuten?“
Projekte planen und umsetzen, Themenschwerpunkte erarbeiten.
Respektvolle Betreuung und Begleitung der Jugendlichen bis zur Matura Hochschulreife.
Kontakte zu Behörden, Vereinen und anderen Organisationen pflegen.

Ihre Voraussetzungen:
Pädagogische Ausbildung (Lehramt von Vorteil)
Montessoriausbildung
Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen
Überdurchschnittliche Einsatzfreude
Spaß an Neuentwicklungen und Kreativität

Wenn Sie Spaß an der Arbeit mit Jugendlichen haben,
gerne „etwas Neues auf die Beine stelle“ und
schon immer eine „andere“ Schule entwickeln wollten,
schicken Sie bitte Ihren aussagekräftigen Lebenslauf mit Foto per e-mail an:
HYPERLINK "mailto:office@montessori-verein.at" dina.margules@montessori-verein.at, z. Hd. Frau Mag. Dina Margules.
Telefon: +43664 1242992
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


UND:

2. Der Campus Wien West startet im Sommer 2013 eine IB®Schule

Der Campus Wien West ist ein gemeinsamer Verein der Waldorfschule Wien-West und des Montessori-Vereins Hütteldorf.
Ab dem Schuljahr 2013/14 werden wir das IB®-International Baccalaureate (siehe HYPERLINK "http://www.ibo.org" www.ibo.org) anbieten.
Für den Aufbau dieser IB®Schule suchen wir überdurchschnittlich motivierte

IB®LEHRER/INNEN BZW. PÄDAGOGEN/INNEN,

die sich durch eine Ausbildung zum IB-Lehrer/in zusätzlich qualifizieren wollen, für folgende Fächer:

Deutsch, Englisch, Spanisch, Mathematik, Biologie, Geschichte und Theater

Ihr Profil:
Lehramt/Studium/nachweislicher Experte im jeweiligen Fach,
Montessori- oder alternativ-pädagogische Ausbildung von Vorteil,
respektvoller Umgang mit Jugendlichen,
Erfahrung im Unterricht von 16- bis 19-Jährigen von Vorteil
Bereitschaft, sich mit den IB®-Werten und der IB®-Philosophie aktiv auseinanderzusetzen und sie zu akzeptieren:
http://www.ibo.org/programmes/profile/do...
http://www.ibo.org/programmes/profile/do...
Bereitschaft, die notwendigen IB®-Ausbildungen zu machen (2-3 3-tägige Workshops in zwei Jahren; Online-Workshops), Seminarsprache meist Englisch,
Einsatz modernster Medien zur Wissensvermittlung,
Bereitschaft, neue Lehrpläne zu erarbeiten und sich mit den Lehrplänen und Bewertungskriterien des IB auseinandersetzen,
Kooperationen mit außerschulischen Institutionen initiieren und fördern, um praxisrelevante Erfahrungen in den Fächern zu ermöglichen ( zB Unis, wissenschaftliche Institute, Fachvorträge,…),
Bereitschaft, sich in seinem Fachgebiet neues/zusätzliches Wissen anzueignen,
sehr gute bis überdurchschnittliche Englischkenntnisse – Englisch ist Unterrichtssprache in den Fächern Englisch, Mathematik und Theater,
überdurchschnittliche Motivation und Freude Neues zu entwickeln und bei einem neuen Schulprojekt von Anfang an dabei zu sein.

Bitte schicken Sie Ihren aussagekräftigen Lebenslauf mit Foto per e-mail an:
HYPERLINK "mailto:office@montessori-verein.at" dina.margules@montessori-verein.at, z. Hd. Frau Mag. Dina Margules. Telefon: +43664 1242992
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 



Wie schreibt ein Wirtschaftsblatt über Montessori-Pädagogik?
Sie werden möglicherweise überrascht sein.
http://www.cash-flow.cc/cash-flow_01-201...
"Was haben die Herren Sergei Brin, Larry Page, Jeff Bezog, Mark Zuckerberg und Gabriel Garcia Márquez mit den Damen Jackie Kennedy und Anne Frank gemeinsam? Sie werden staunen…"
 



WEIHNACHTS-FERIEN-PUNSCH
Einladung zum Weihnachtsferien-Punsch: 23.12., 12:00 Uhr im Garten der Hütterbergstraße 21, 1140 Wien.
Mit Punsch und Lebkuchen wollen wir uns von allen Freuden und Freundinnen des Hauses in die Weihnachtsferien verabscheiden.
 



Die Original S1-Markenprodukte am Spittelberger Weihnachtsmarkt
Die Jugendlichen der Sekundarstufe 1 entwickeln, produzieren und vermarkten in Eigenregie im Rahmen der Mikroökonomie ihre eigenen Produkt. All diese S1-Marken-Produkte gibt es nicht nur ab Schul-Hof, sondern ab Samstag, den 19.11., in wunderbarster Weihnachtsstimmung auch am Spittelberger Weihnachtsmarkt zu kaufen: Traubensaft aus dem eigenen Weingarten in Mörbisch am See, Kerzen, Holzboxen, Honig von den schuleigenen Bienen (die sammeln auf den Wiesen und im Wald rund um die Schule am Satzberg), nicht-bittere Bio-Orangenmarmelade, gekocht aus filetierten (!) Orangen - wo gibt´s denn sonst so was?!? - und kleine Leckereien wie Schokofiguren und Bio-Apfelchips. Unbedingt hinschauen!

Spittelberger Weihnachtsmarkt
Spittelberggasse 1, AMBAS Shop

www.spittelberg.at
www.ambafriends.com
 






DAS WAREN DIE TAGE DER OFFENEN TÜREN
Die Tage der offenen Türe sind nun erstmal vorbei. Angefangen hatten die Schüler, die sich selbst aktiv beteiligt hatten. Am 17. und 18. November sperrten die beiden Kinderhäuser und auch die beiden Kleinkindergruppen auf. Ohne unsere Kinder, für die wären so viele erwachsene Besucher in ihrer Vorbereiteten Umgebung, im intensiven Gespräch mit "ihren" Pädagoginnen nicht passend gewesen. Für die zahlreichen BesucherInnen konnten wir uns so viel Zeit nehmen, viel zeigen, erzählen und Fragen beantworten. "Freiarbeit im Kinderhaus - und auch schon in der Kleinkindergruppe?", "Wie gehen die Kinder mit den Materialien um", "Was, wann, wer, wo, mit wem, wie ... ?"
Vielen Dank an alle BesucherInnen für Ihr Interesse, Ihre Fragen, Ihre Aufmerksamkeit!
Wir sind immer ein wenig stolz auf unsere Häuser, auf unsere Pädagoginnen. Und es ist uns ein Anliegen, Montessori-Pädagogik darzubieten!
 






Jugendliche Montessori-ExpertInnen auf der Interpädagogika

Die Interpädagogika ist - laut Homepage - "ein Pflichttermin für alle PädagogInnen (von der Krabbelstube bis zur Hochschule), ErzieherInnen, TrainerInnen, Multiplikatoren bzw. Bildungsinteressierten in Österreich". (www.interpaedagogika.at)

Da darf Montessori Wien-Hütteldorf nicht fehlen!

Am Samstag sind unsere Jugendlichen aus der S1 am Stand der Österreichischen Montessori-Gesellschaft. Unter anderem schenken sie dort ihren selbst gekelterten Traubensaft aus.

Wir wünschen den Jugendlichen viel Erfolg und den BesucherInnen aufschlussreiche, spannende Gespräche mit unseren Montessori-ExpertInnen!

ÖMG-Stand: Messe Wien, Stand 1012 in Halle C
 



Tag der offenen Schul-Türen am 11.11.11
Montesori-Pädagogik, Freiarbeit, Darbietungen, Gespräche, Interviews, eine Diaschau, Erdkinderplan, Mikro-Ökonomie, Kunst, Art-Talk, Köstlichkeiten am Buffet u.v.m. All das über alle Schulstufen von der ersten bis zur achten. Es war wieder ein bisschen aufregend und sehr schön. Und wir sind wieder ein Mal sehr stolz auf unsere SchülerInnen und ihre PädagogInnen!

Schüler und Schülerinnen beantworteten in Interviews die Fragen interessierter Eltern. Hier sind es zwei Mädchen, die diesen Sommer von der P1 in die P2 kamen und die heute als echte Montessori-Expertinnen selbstbewusst und kompetent Rede und Antwort standen.

Ganz normaler Betrieb auch am Tag der offenen Tür. Das heißt, dass auch die Produktion für den Weihnachtsmarkt der S1 weiterläuft. Hier wird Orangenmarmelade eingekocht. Die Orangen wurden zuvor filetiert. Das Ergebnis: eine köstliche Marmelade ganz ohne Bitterstoffe(!) .

Mikro-Ökonomie in der S1: Die S1 stellt verschiedene handwerkliche und landwirtschaftliche Produkte her und vermarket sie selbstständig. Selbstverständlich stellen die SchülerInnen am Tag der offenen Tür ihre Produkte vor und verkaufen sie auch.
 






Unsere S1 bei der Arbeit im Weingarten.
Gemeinsam mit kleinen Geschwistern, Eltern, Pädagogen und zwei Großvätern haben wir heute einen herrlichen Tag mit viel Sonne verbracht und die Ernte des Jahres eingefahren. Nun steht für die S1 die nächste Aufgabe an: Die Vermarktung ihres Traubensafts.
 






Neustart in Kinderhaus und Schule
Am 5. September war nach einem arbeitsreichen Sommer (Umbau, Ausbau, neue Vorbereitete Umgebung, Renovieren, Aufräumen und auch Urlaub machen) wieder ganz großer Neustart:

Kleinkindgruppe II, Kinderhaus II und alle Schüler!

Kleinkindgruppe I und Kinderhaus I hatten schon in der Woche zuvor wieder begonnen. Für alle ging es los mit ankommen, sich wieder sehen, erzählen, einräumen, Freiarbeit, Garten ....

Nur die "Großen" aus der S1 war schon am Ötscher unterwegs. "Miteinander-Leben-Woche" nennen wir das Projekt, bei dem sich die "alten Hasen" mit den jüngeren, neu dazugekommenen SchülerInnen und den PädagogInnen beschnuppern und in der altersgemischten Gruppe neu zusammenfinden.
 






SICHER EINES DER SCHÖNSTEN SOMMERFESTE WIENS
(23.06.2011)
Schön war's! Sehr schön sogar.

Vielen lieben Dank alle, alle Helferinnen und Helfern und ein spezieller Dank für die Geduld der Auf- und Abbauhelfer mit meiner Entschluss-"Freudigkeit" dank der Wetterbedingungen.
Und ein großes ausdrückliches Extra-Danke-Schön an die helfenden Schülerinnen und Schüler.

Es war sehr fein mit euch allen zu feiern. Es war ein tolles Fest!
Wir werden noch viele solcher Feste feiern!
 






Toller Erfolg beim IST-Austria
Schulwettkampf in Maria Gugging!!!
Zwei Teams aus der P2 haben beim IST-Austria Schulwettkampf zum Thema Bionik mitgemacht und den sensationellen zweiten und dritten Platz belegt.

Das Team Jakob Beran, Noam Hartmann, Lino Bauer, Gidi Lanczmann und Pablo Kober ist mit überlegener Punkteführung ins Finales ...eingezogen. Dort musste es sich nur einer Gruppe aus dem BG Klosterneuburg knapp geschlagen geben. Analogien Natur und Technik wurden zugeordnet, Fallschirme sind geflogen, Papierflieger gebaut und (echt) schwere Wissensfragen mussten beantwortet werden. Angefeuert wurden sie vom zweiten Team, das sich nach der Vorrunde nicht plaziert hat und toll im Finale unsere Gruppe unterstützt hat. Preisgeld sind 200 Euro für beide Teams!

Zuschauer und Veranstalter waren überrascht, dass man "auch ohne Schulnoten" so viel wissen kann und die „Kinder aus der Montessori-Schule Hütteldorf“ sind jetzt auf jeden Fall bei der IST Austria eine bekannte Größe :-).
 



Schuljahr 2011/2012
Wir haben für das Schuljahr 2011/2012 noch 2 Schulplätze für Mädchen frei.
 



Unser erstes Montessori-Benefiz-Kabarett:
"Giraffen können nicht husten" von und mit Joesi Prokopetz
Schön wars. Sehr schön sogar! Wir haben Tränen gelacht.
Danke Joesi!

Und wir haben ene ganz besonders liebenswürdige Gastfreundschaft genossen. Danke ans Studio 44 und die Österreichischen Lotterien! Danke den SchülerInnen und Ex-Schülerinnen, die tolle Botschafter für Montessori-Hütteldorf waren. Und Danke an alle, die uns mir Engagement und Spenden unterstützt haben.

www.facebook.com/pages/Montessori...
 






Projekttage der Sekundarstufe 1
Mit unseren drei Projekttagen bei Menschen mit besonderen Bedürfnissen sollte einerseits ein Berufspraktikum absolviert werden. Andererseits hatten wir uns vorgenommen, mit einer Randgruppe unserer Gesellschaft Kontakt aufzunehmen, die im normalen Alltag kaum sichtbar ist, und so Berührungsängste gegenüber Menschen mit Behinderungen abzubauen.

Wir nehmen zunehmend wahr, wie wichtig für Kinder und Jugendliche solche Projekte sind, da unsere Kinder weitestgehend ohne Kontakte zu Menschen mit Behinderungen aufwachsen. Das Verständnis, der Respekt und die Offenheit gegenüber Menschen mit Behinderungen haben sich bei den teilnehmenden SchülerInnen radikal verändert. Von anfänglichen Berührungsängsten war gegen Ende des Projektes nichts mehr zu spüren. Die BetreuerInnen der Werkstatt betonten auch ihre Freude mit der zunehmenden, außergewöhnlichen Offenheit unserer SchülerInnen.

Eine Schülerin äußerte sich so: "Ich hätte nicht gedacht, dass wir so viel Spaß mit ihnen haben könnten." und sprach dabei gemeinsames Fußball- und Frisbeespielen an. Eine andere Rückmeldung war: "Jetzt weiß ich erst, wie gut es mir geht." und bezog sich auf die neue Wahrnehmung eines Mädchens in Bezug auf ihren eigenen Körper und ihre Gesundheit.

Wir haben den Eindruck, dass diese Veranstaltung äußerst viel Positives und wirkliche Veränderungen in Grundhaltungen unserer SchülerInnen bewirkt hat. Unsere SchülerInnen haben in Rannersdorf etwas Besonderes geschafft. Sie haben ihre Haltungen verändert und ihren Horizont erweitert. Genau das hatten wir uns gewünscht. Wir freuen uns, dadurch einen Beitrag zu einer offeneren Gesellschaft ganz im Sinne Maria Montessoris beizutragen.
 






Schwarzlicht-Theater
Die SchülerInnen der P2 (4. und 5./6. Schulstufe) präsentierten am 30. März ganz großes Theater:

In einem 3-Tage-Workshop hatten Sie Stücke geschrieben, Kostüme entworfen und genäht und sich mit Haut und Haaren dem Projekt "Schwarzlicht-Theater" verschrieben. Das Publikum im (über)vollen Saal war zu Recht schlicht begeistert. Bravo! Da capo!
 



MQZ für unsere Primarstufen 1 + 2
„Wunderbar, wie wohl sich hier Kinder fühlen können“
Wir freuen uns sehr, dass wir nach einem mehrtägigen Zertifizierungsverfahren im Mai 2009 als erste Montessorischule Österreichs und Deutschlands alle Kriterien zur Erlangung des internationalen Montessori-Qualitätszertifikats erfüllt haben.